KREuropa – Neuer Blog zu Kroatien

Erschienen in: Wirtschaft und Politik in Kroatien
Erschienen am: 12.10.2008

Im Internet finden sich mehr und mehr Blogs über Kroatien. Das freut mich sehr, da die meisten Blogs darauf abzielen die Schönheiten Kroatiens zu vermitteln. Jüngst bin ich aber auf einen ganz anderen Kroatien Blog gestossen:

KREuropa.de

Dieser Blog hat sich ein ganz besonderes Thema ausgesucht. Es zielt auf die Förderungen der Integration Kroatiens mit Europa. Slobodan (der Autor des Blogs) beschreibt dies wie folgt:

"Ich möchte mit diesem Blog im Grunde genommen zweierlei erreichen. Europäischen (wohl hauptsächlich deutschsprachigen) Mitbürgern das Land, seine Kultur, die Gemeinsamkeiten und Unterschiede aufzeigen und näherbringen andererseits jedoch vom politischen, wirtschaftlichen und auch kulturellen Geschehen in Kroatien berichten um sich mit dem baldigen EU-Mitglied vertraut zu machen."

Dieser Blog ist seit letzter Woche Teil meiner RSS-Feeds, die ich jeden Tag lese. Jeder, der sich für das Thema interessiert, sollte ebenfalls diesen Blog lesen. Ich kann ihn nur empfehlen.

Hier geht es zum Kreuropa Blog.

Tags: , ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Immobilienpreise Kroatien – 10% Anstieg im 1. Quartal 2008

Erschienen in: Wirtschaft und Politik in Kroatien
Erschienen am: 25.04.2008

Der Boom an Ferienimmobilien in Kroatien ist ungebrochen. Laut einem Bericht des Property Magazins sind die Preise für Immobilien allein in den ersten drei Monaten des Jahres 2008 in Kroatien um 10% gestiegen. Der starke Preistrend hält weiterhin an.

Ein guter Bericht über die Zukunft des Immobilienmarktes in Kroatien findet man hier.

Tipps zum Immobilienkauf in Kroatien.

Agentur für Immobilien in Kroatien.

Tags: , ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Massendemo in Kroatien

Erschienen in: Wirtschaft und Politik in Kroatien
Erschienen am: 12.04.2008

In Zagreb sind mehr als 40.000 Menschen auf die Straße gegangen. Sie fordern mehr Geld. So beträgt das Durchschnittsgehalt in Kroatien laut den Gewerkschaften nur 26% des EU-Durchschnitts. In Zahlen ausgedrückt heißt dies: 690 EUR pro Monat. Die Demonstration ist die Größte seit 10 Jahren.

Quelle: ORF.at

Tags: , ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Kroatien und Bosnien streiten wegen Brückenbau

Erschienen in: Wirtschaft und Politik in Kroatien
Erschienen am: 27.10.2007

Der Bau einer Autobahnbrücke im Süden Kroatiens stösst in Bosnien-Herzegowina weiterhin auf Proteste. Die Brücke soll die Hafenstadt Ploce mit der Halbinsel Peljesac verbinden. Das Projekt ist Teil der Autobahn, die aus der Hauptstadt Zagreb in den Süden des Landes nach Dubrovnik führen soll. Streit gibt es um den Seezugang zur bosnisch-herzegowinischen Adria-Stadt Neum. Der kroatische Präsident Stipe Mesic bedauerte, dass bisher keine Einigung erreicht werden konnte. Gelange der Fall vor ein internationales Gericht, so könnten bis zu einer Entscheidung die Investitionen verloren gehen, sagte Mesic. Bosnien-Herzegowina, dem ein nur zwölf Kilometer langer Küstenstreifen gehört, sieht dies als eine Verletzung seiner Grenzen zur See. Die Brücke soll eine Länge von mehr als zwei Kilometern haben und bis zu 55 Meter über dem Meeresspiegel verlaufen. Die Baukosten werden auf rund 500 Millionen Euro geschätzt.

Tags: , , ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Wirtschaft wächst weiter

Erschienen in: Allgemein
Erschienen am: 10.10.2007

Das hohe Wirtschaftswachstum in Kroatien hat sich auch in den ersten Monaten 2007 fortgesetzt. So weist die Industrieproduktion in den ersten vier Monaten dank solider Exporte und reger Investitionsnachfrage Zuwächse von 8,3 Prozent aus. Die günstigen Wetterbedingungen und die große Nachfrage nach Investitionen durch Unternehmen und öffentliche Hand stimulieren zusätzlich die Bauindustrie.

Den ganzen Artikel hier:

http://www.ost-west-contact.de/index.php/owc/owc_akt/6667

Tags:

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Kroatien beschleunigt Privatisierung der T-Hrvatski Telekom

Erschienen in: Wirtschaft und Politik in Kroatien
Erschienen am: 24.09.2007

In Kroatien herrscht unerwartet großes Kauf- Interesse an den noch im Staatsbesitz befindlichen Aktien der T-Hrvatski Telekom (T-HT), einer Tochter der Deutschen Telekom. Die Regierung in Zagreb hat deshalb heute, Montag, den ursprünglich zum Verkauf angebotenen staatlichen Anteil von 23 auf 32 Prozent erhöht. Bis Donnerstag dieser Woche können volljährige kroatische Bürger Aktien im Wert von umgerechnet jeweils etwa 5.000 Euro erwerben.

Den vollen Artikel gibt es hier.

Tags: ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Neues Wirtschaftswunder auf dem Balkan?

Erschienen in: Wirtschaft und Politik in Kroatien
Erschienen am: 09.09.2007

In der Online Ausgabe der Zeit habe ich heute einen Artikel gefunden, der sich mit der Wirtschaftsentwicklung in Kroatien und Serbien auseinandersetzt. Dabei wird von einem Wirtschaftswunder auf dem Balkan gesprochen. Nachdem ich bereits vor einigen Tagen einige wirtschaftliche Eckzahlen veröffentlicht hatte, hier einige weitere aktuelle Wirtschaftszahlen aus dem Artikel:

  • Wachstumsrate in Kroatien derzeit 7%
  • Inflationsrate liegt bei 2,1%
  • Einnahmen durch den Tourismus im Jahr 2007 voraussichtlich 6,8 Mrd. Euro
  • 56%-iger Anstieg der Zagreber Börse in diesem Jahr. Vorreiter sind kroatische Baufirmen
  • Größtes Manko: 16%-ige Arbeitslosigkeit

Den vollen Artikel kann man hier nachlesen.

Tags: ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Einige wirtschaftliche Kennzahlen zu Kroatien

Erschienen in: Wirtschaft und Politik in Kroatien
Erschienen am: 04.09.2007

In Marios Blog zu Kroatien habe ich einige interessante wirtschaftliche Kennzahlen zu Kroatien gefunden, die ich auch mal hier einstellen will. So liegt zum Beispiel der aktuelle Netto-Monatslohn in Kroatien bei 664 €. Im Vergleich zum europäischen Gehaltsniveau ist dies immer noch ziemlich wenig. Die Einwohner Zagrebs verdienen in der Regel 20-30% mehr als die anderen Kroaten. Die kroatische Staatsverschuldung lag Ende 2006 bei 50,3% des Bruttosozialproduktes. Das ist der niedrigste Wert seit 5 Jahren. Kroatiens Wirtschaft steht daher sehr gut da, dank auch des 6%-igen Besucheranstiegs in Kroatien.

Tags: ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

BayernLB entschuldigt sich für Missmanagement in Kroatien

Erschienen in: Wirtschaft und Politik in Kroatien
Erschienen am: 02.09.2007

Münchner wollen grünes Licht der kroatischen Notenbank für Übernahme der HAAB und Slavonska Banka.

Die BayernLB hat schweres Missmanagement in Kroatien eingeräumt. “Aus heutiger Sicht war der plötzliche Rückzug aus der Rijecka Banka überhastet, besonders für die Kunden und die Republik Kroatien”, erklärte Deutschlands zweitgrößte Landesbank am Freitag in Zagreb. In der Krise um die frühere Tochter sei “nicht angemessen” gehandhabt worden. Die Sorgen der Kunden seien damals nicht ausgeräumt worden. “Die BayernLB bedauert ihr Verhalten.”

Österreichisch. Die Münchner hatten sich 2002 aus der Rijecka Banka zurückgezogen, die damals kurz vor der Pleite stand. Verluste im Devisenhandel hatten das Institut in eine Schieflage gebracht. Verkauft wurde das Geldhaus schließlich für einen Euro an den Staat. Mittlerweile gehört das Institut zur österreichischen Erste Bank.

Den vollen Artikel gibt es hier.

Tags: , ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Kroatien bringt Aktien der kroatischen Telekom an die Börse

Erschienen in: Wirtschaft und Politik in Kroatien
Erschienen am: 31.08.2007

Mehrheitsaktionär bei HT ist mit rund 51 Prozent die Deutsche Telekom
Kroatien bringt Mitte September seine Anteile am führenden Telekom-Unternehmen des Landes, HT-Hrvatske Telekomunikacije (HT), teilweise an die Börse.

Mehrheitsaktionär bei HT ist mit rund 51 Prozent die Deutsche Telekom. Der kroatische Staat hält insgesamt 35 Prozent der Aktien. Wie die Regierung am Donnerstag in Zagreb mitteilte, will sie am 17. September 20 bis 23 Prozent der Anteile bei kroatischen Banken anbieten. Vom 5. Oktober sollen sie sowohl an der Börse in Zagreb, als auch an der Londoner Börse gehandelt werden.

Quelle: derstandard.at

Tags: ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

124 queries. 0.520 seconds.
Croatia Blog - 27.03.2016
Powered by Wordpress
theme by evil.bert