Šibenik – Attraktiver internationaler Nautiker-Treffpunkt

Erschienen in: Dalmatien,Sport,Tourismus & Verkehr,Urlaubsregionen Kroatien
Erschienen am: 13.09.2010

Die Liebhaber vom Meer, Schiffen und Segeln werden es nicht bereuen, wenn sie vom 16. zum 19. September nach Šibenik zur Adriatic Boat Show kommen, der internationalen Nautik-Messe von neuen und gebrauchten Booten. Alles rund um den Schiffsbau und Nautik kann dort an einem Ort gefunden werden.

Die Messe Adriatic Boat Show fördert auf 160.000 Quadratmetern den kroatischen kleinen Schiffsbau und das Segment der Megayachts im nautischen Tourismus, mit einer großen Anzahl von ausländischen Herstellern und Ausstellern. Schiffe von verschiedenen Größen und Zwecken sind auf der Messe vertreten: Motor-, Schlauch- und Segelboote sowie Yachten und Megayachten.

Das reiche Angebot an Schiffsausrüstung, Außen- und Innenbordmotoren, Navigationsausrüstung und Instrumenten, Nautik und Sport-Ausrüstung, Kleidung und Schuhwerk, Taucherausrüstung und Ausrüstung für Unterwasserfischen, ist Garantie, dass alle Nautik-Liebhaber – vom „durchschnittlichen“ Meeres-Liebhaber bis hin zum zahlungskräftigeren Käufer, die nötigen Informationen finden, ihre professionelle Neugierde stillen und vielleicht auch lukrative Geschäfte abschließen werden.
Neben dem reichen Angebot an Schiffen und Nautik-Ausrüstung, bietet die Messe den Ausstellern und den Besuchern ein außergewöhnlich reiches Begleitprogramm, mit zahlreichen Konzerten, Modenschauen und sportlichen Wettbewerben bis hin zu kulinarischen Präsentationen in Zusammenarbeit mit den besten Gastronomen der Region um Šibenik.

Die Adriatic Boat Show hat sich innerhalb von nur wenigen Jahren als außergewöhnliche Nautik-Messe etabliert, Šibenik auf die Nautik-Karte der Welt eingezeichnet und sie in ein obligatorisches Reiseziel jedes Jahr im September gemacht. Ferienwohnungen Sibenik
Source: Croatia.hr

Tags: , , ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Sibenik Ein einzigartiger Park im historischen Stadtkern

Erschienen in: Dalmatien,Kunst & Kultur,Tourismus & Verkehr
Erschienen am: 18.08.2009


Für all diejenigen, die in der Stadt Sibenik schon gewesen sind und ihre kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten besichtigt haben, aber auch für jene, die sie zum ersten Mal besuchen werden, hat diese norddalmatinische Stadt auch ein zweites Gesicht sowie Naturattraktionen, die Sie ebenfalls anziehen werden. Auch wenn der mittelalterliche mediterrane Klostergarten Sv. Lovro, der sich im historischen Stadtkern von Sibenik befindet, bereits seit fast zwei Jahren für Touristen zugänglich ist, zieht er mit der selben Intensität die Touristen an. Die Restaurierung des Gartens wurde gegen Ende des Jahres 2007 beendet, und zwar nachdem er ein ganzes Jahrhundert lang in Vergessenheit geraten ist. Die Restaurierung des mittelalterlichen mediterranen Klostergartens führte der bekannte Parkarchitekt Dragutin Kis durch, der im Jahr 2000 mit dem Millenniumspreis Flora ausgezeichnet wurde. Dieser Garten ist eine seltene Sehenswürdigkeit, da er der einzige dieser Art in Kroatien ist, wobei es in diesem Teil Europas nur ein Paar davon gibt. Er ist nach einem mittelalterlichen Schema konzipiert ­ einem Kreuzweg, in dessen Mitte sich ein kleiner Brunnen befindet, und das ganze Gelände ist von Buchsbäumen und uralten duftenden Rosen umzäunt. Der besondere Ort mit seinen reichhaltigen mediterranen Pflanzen zählt zu der Sammlung des dekorativen Thymians, eine Sehenswürdigkeit des Parks allerdings sind die Kapernsträuche, die der Legende nach der große Bauherr Juraj Dalmatinac nach Sibenik gebracht hat. Das ganze Projekt des mittelalterlichen Klostergartens ist für die Öffentlichkeit zugänglich und im Garten selbst wurden kreative Schulungsprogramme für Schulen kreiert, aber auch für Touristen. Da sich der Park innerhalb des Klosterkomplexes Sv. Lovro befindet, können die Besucher die Höhle Gospina spilja sowie die Kirche des Hl. Lovro (crkva Sv. Lovre) besichtigen, die sich innerhalb des Klosters befinden. Den Touristen stehen hier außerdem eine Café Bar, ein Restaurant und ein Souvenirshop zur Verfügung. Der Garten ist im Sommer von 8 bis 23 Uhr geöffnet, in der Winterzeit bis Ostern von 9 bis 16 Uhr. Sibenik ist auch wegen der Nähe zu den Nationalparks Kornati und Krka für Touristen attraktiv, aber auch wegen der kulturhistorischen Denkmäler, das bedeutendste davon ist die Kathedrale des Hl. Jakob (Katedrala Sv. Jakova), die unter UNESCO-Schutz steht. Interessant dabei ist, dass sie vor über einhundert Jahren errichtet wurde, sie ist ein Zeuge der Standhaftigkeit, der Enthaltsamkeit und des Glaubens der Bewohner von Sibenik, von Generation zu Generation. Sie hebt sich in Vielem hervor, nicht nur im kroatischen, sondern auch im europäischen Bauwesen, da sie komplett aus Stein gebaut wurde, ohne Nutzung von anderem Material. Nach Expertenmeinung ist sie nach ihren kühnen Konstruktionsmontagen aus Steinplatten und -rippen einzigartig, ohne jegliches Bindematerial benutzt zu haben. Eine weitere Besonderheit, die ebenfalls aufgezählt werden sollte, ist die Einzigartigkeit unter den Renaissance-Kirchen mit einer Front in Form eines Dreiblattes, außerdem zeichnet sie die Harmonie der Architektur und eine Reihe an 74 realistischen Portraits auf den Apsiden aus.
Source: Croatia.hr

Tags: ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Kroatische Rosen auf dem Weg nach Paris

Erschienen in: Allgemein,Dalmatien,Urlaubsregionen Kroatien
Erschienen am: 24.07.2007

Mitte August wird im kroatischen Ort Vodice, 10 km nord-westlich von Šibenik, eine einzigartige Karawane von Peugeot 404-Oldtimern aufbrechen. Der Oldtimer-Umzug wird von einer Harley-Davidson angeführt und unter dem Titel „10.001 Rose für Paris“ 10.000 rote und eine weiße Rose mit sich führen, die während der zehntägigen Reise verteilt werden sollen. Die Rosen sollen den zahlreichen Menschen, denen sie auf der Reise begegnen, die Schönheit Kroatiens und ihre große Liebe nach Kroatien vermitteln. Die Idee stammt von Šime Pelajic, einem Gastwirt und großen Oldtimerfan aus Vodice. Mit einer Gruppe von Gleichgesinnten und Mitgliedern des Vereins Etno Vodice wird er sich am 15. August von Vodice über Zadar, Ancona, Genua, San Remo, Monaco, Nizza und Saint Tropez auf den Weg nach Paris machen. Dort wird die letzte rote Rose vor dem Eiffelturm vergeben. Nach der Ankunft werden die Teilnehmer des Konvois mit diplomatischen Vertretern Kroatiens in Paris zusammentreffen, und in den Räumen der Vertretung des Kroatischen Tourismusverbandes wird eine Ausstellung mit Gemälden von Šime Pelajic zu sehen sein. Zusätzlich werden noch einige weitere interessante Veranstaltungen stattfindet, die das Land Kroatien und den kroatischen Tourismus präsentieren sollen. Die einzige weiße Rose kehrt mit der Gruppe zurück nach Kroatien. Ferienwohnungen Vodice
Quelle: Kroatische Tourismuszentrale

Tags: ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Knin – Tourismus und Abenteurertum

Erschienen in: Dalmatien
Erschienen am: 13.02.2007

Die Stadt Knin im Hinterland der Šibeniker Riviera findet unter den Touristen eine immer größere Beachtung. In die Entwicklung des Tourismusangebots in diesem Gebiet wurden kürzlich mehr als 350.000 Euro investiert. Auch für die Fortbildung der Unternehmer, der Bürger und der neuen Kniner Touristenführer wurden erhebliche Mittel aufgewendet. Es wurden Berghütten im Dinara- und im Prominagebirge renoviert und kilometerlange Radwege angelegt, die quer durch die Region Knin führen. Besondere Anstrengungen wurden in die Nutzbarmachung des Flusses Krka investiert. An seiner Quelle entstand eine Fischerhütte und auch das Gebiet um die Schlucht des Flusses Krcic, welches im Spätherbst und im Frühling besonders attraktiv ist, wurde sorgfältig ausgestaltet. Ein Angelrevier wurde bereits eröffnet, während die Renovierung der Wassermühlen und der umliegenden Bauernwirtschaften noch andauert. Neben dem Angeln und Bergsteigen können Touristen jetzt auch Reittouren, attraktive Fahrten durch die „wilden“ Landschaften der Dinara und eine Reihe neuer Ethnoattraktionen genießen. Kürzlich wurde auch mit der Produktion einheimischer Souvenirs begonnen. Zudem wurden Panoramateleskope aufgestellt, um Bergsteigern und Wanderern auf ihrem Weg wunderschöne Ausblicke auf das Panorama der Region Knin und auf die bekannte Kniner Festung zu ermöglichen.

Tags: , , ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Gespanschaft

Erschienen in: Dalmatien,Urlaub in Kroatien,Urlaubsregionen Kroatien
Erschienen am: 14.08.2006

Die Region Šibenik-Knin ist eine idyllische Urlaubsoase. „Hektik“ oder „Gedränge“ sind hier Fremdworte. Die wundervolle Verbindung von Meer, dörflichem Ambiente, Seen und dem Fluss Krka bietet ein ganz besonders Urlaubsgefühl. Am unteren Lauf des Flusses Krka, im bekannten Nationalpark, befindet sich der ungewöhnliche, herrlich erfrischende See Prokljansko jezero. Er ist mit dem Meer durch einen engen Kanal verbunden, weswegen die tieferen Schichten aus Salzwasser, die Oberfläche jedoch aus Süßwasser besteht. Auch ein Bad im Skradinski buk, ein kaskadenförmig über Gesteinsbarrieren herabstürzender Wasserfall, ist ein Erlebnis.

Das Gebiet um Skradin ist nach Fertigstellung der Autobahn nach Split nun viel besser erreichbar. Die große Hängebrücke bei Skradin mit Blick auf den Prokljansko jezero ist eine besondere Attraktion. In der Nähe des Nationalparks Krka befindet sich das alte Bauerndorf Kalpic mit Unterkünften in typischen, rustikalen Steinhäusern. Freunden origineller Angebote steht das Falkenzentrum im Ort Dubrava, acht Kilometer von Šibenik, zur Verfügung. In einem Falkner- Kurs können Urlauber das Leben dieser „himmlischen Jäger“ kennen lernen.

Quelle: Tourismusverband der Gespanschaft Šibenik-Knin

Tags: ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

86 queries. 0.390 seconds.
Croatia Blog - 27.03.2016
Powered by Wordpress
theme by evil.bert