Apoxyomenos in der antiken Stadt

Erschienen in: Dalmatien,Kunst & Kultur,Kvarner
Erschienen am: 30.09.2008

Nach ihrer Reise durch viele kroatische Städte wird die einzigartige Apoxyomenos-Statue bis Ende September im Ethnographischen Museum in Split ausgestellt. Die majestätische antike Statue, die einen jungen Athleten zeigt, und aus dem 2. Jahrhundert vor Christus stammt, weckt seit ihrer Entdeckung ununterbrochen die Aufmerksamkeit der heimischen und ausländischen Öffentlichkeit. Die Statue wurde im Jahr 1996 im Meer in der Nähe des Inselchens Vele Orjule, unweit von Mali Losinj, zufällig von einem belgischen Touristen bemerkt. Danach wurde sie aus dem Meer geholt und von den Fachleuten der Kroatischen Restaurierungsanstalt mit der Unterstützung von Fachleuten aus Florenz restauriert. Die Statue wurde bisher in Zagreb, Osijek und Rijeka ausgestellt, sowie in Florenz, wo sie ungefähr achtzig Tausend Besucher gesehen haben.

Es handelt sich um eine Statue, die als Meisterwerk der antiken Kunst gilt und gänzlich erhalten ist. Mit großer Wahrscheinlichkeit ist sie ein Werk des berühmten antiken Bildhauers Lizip. Sie ist eine der wenigen erhaltenen griechischen Bronzestatuen weltweit – eine ähnliche Statue wurde im 19. Jahrhundert in Efez entdeckt und befindet sich heute im Kunsthistorischen Museum in Wien. In Texas wird nur der Kopf einer Statue, ohne den Körper aufbewahrt. Weltweit gibt es noch einige Kopien der Apoxyomenos-Statue, die jedoch aus anderen Materialien geschaffen wurden. Nach der Beendigung der Reise durch Kroatien wird die einzigartige Apoxyomenos-Statue dauernd in Mali Losinj ausgestellt, in dessen Nähe sie auch entdeckt wurde.

Quelle: press.croatia.hr

 

Weitere hilfreiche Informationen zum Thema:

Tags: , , , ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Touristen strömen in das Froschmuseum

Erschienen in: Dalmatien,Kunst & Kultur,Urlaub in Kroatien
Erschienen am: 06.06.2006

Seit Ende April ist der Ort Lokve im Herzen des Gorski Kotar um ein wahrscheinlich weltweit einzigartiges touristisches Angebot reicher. Es handelt sich um das erste Froschmuseum, in dem sich die Touristen über unzählige Einzelheiten bezüglich des Lebens dieser sympathischen Amphibien, die übrigens das Markenzeichen Lokves sind, informieren können. Die Idee für die Schaffung eines solchen Museums ist über Jahre gereift. Sie kam vom Gründer der populären „Nacht der Frösche“ von Lokve, die seit 1975 organisiert wird. Während dieser Veranstaltung finden Wettkämpfe im Froschspringen statt. Den Rekord hält ein Frosch, der im Jahre 2001 140 cm weit sprang.

Während all dieser Jahre sammelte die Familie Zorc-Gašparac, Urheber dieser Idee, alles Wissenswerte über Frösche und ihre Welt, sowie Froschsouvenirs aus aller Herren Länder, so dass man heute in dem eingerichteten Museumsraum mehr als tausend Exponate besichtigen kann: verschiedene Souvenirs, Kunstwerke, Schülerarbeiten zum Thema Frosch und ein Vivarium, in dem lebende Froschexemplare aus dem Lokvegebiet angeschaut und gehört werden können. Außer dem Froschmuseum, das dieser Tage das Interesse der heimischen Bevölkerung und der Touristen hervorruft, zieht Lokve bereits seit Jahren Touristen wegen seiner unbestritten wunderschönen Natur an. Aus bekannten Gründen wird dieses Gebiet auch oft als „grünes Herz Kroatiens“ bezeichnet, weil es sich in einem Tal befindet, dass von den Gebirgen Risnjak und Snježnik einerseits und Bitoraj und Bjelolasica andererseits umgeben ist.

Hier gibt es auch einen herrlich grünen See, den Lokvarsko jezero, eine attraktive Höhle und den Parkwald Golubinjak, was eine geschlossene Einheit schafft, die für alle möglichen Urlaubsaktivitäten wie Sparziergänge, Radahren und Fischfang geeignet ist.

Quelle: Tourismusverband der Gemeinde Lokve

Tags: ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

85 queries. 0.330 seconds.
Croatia Blog - 27.03.2016
Powered by Wordpress
theme by evil.bert