Hotel Aurora vollständig renoviert

Erschienen in: Kvarner,Urlaub in Kroatien,Urlaubsregionen Kroatien
Erschienen am: 30.09.2008

Das zum Hotelunternehmen Jadranka Hotels aus Mali Losinj gehörende Hotel Aurora wird seit der Renovierung als Vier-Sterne- Hotel geführt. Das Hotel hat fast 400 Unterkunftseinheiten, einschließlich jener, die für Behinderte geeignet sind. Im Zuge der Umbauarbeiten wurde das Hotel neben der vollständigen Renovierung aller Räumlichkeiten um zusätzliche neue Einrichtungen bereichert: ein Wellness Center das sich über zwei Ebenen erstreckt, eine Kongresshalle für verschiedene Zwecke mit der Kapazität für 400 Personen, sowie einen Sitzungsraum. Die Renovierung des Hotels Aurora ist nur der erste Teil des umfassenden Projekts der Renovierung der zum Hotelunternehmen Jadranka gehörenden Objekte.

Im Oktober dieses Jahres beginnt die Renovierung des Hotels Vespera, im Herbst 2009 erfolgt die Rekonstruktion des Hotels Punta und danach beginnt der Bau des Hotels Helios, am Standort des jetzigen, gleichnamigen Hotels, das abgerissen wird. Außerdem ist auch der Umbau des Hotels Alhambra geplant. Das Gesamtprojekt soll bis 2012 realisiert werden. Der Gesamtwert dieses Projektes – einschließlich der beträchtlichen Investitionen in die Mitarbeiterbildung, Trainings und Stipendien – beträgt 80 Millionen Euro, wobei die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung 24,4 Millionen Euro mitfinanzieren wird. Empfehlung für Hotels Losinj.

Quelle: press.croatia.hr

Weitere hilfreiche Informationen zum Thema:

Tags: , , ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Osor

Erschienen in: Kvarner,Urlaubsregionen Kroatien
Erschienen am: 11.09.2007

Die altertümliche Stadt Osor auf der Insel Cres ist Musikliebhabern bereits durch die Musikabende von Osor bekannt, die seit mehr als 30 Jahren in der Kathedrale und auf dem Hauptplatz der Altstadt stattfinden. Die Stadt liegt im Südwesten der Insel Cres auf der schmalen Landenge, die die Inseln Cres und Lošinj in der Region Primorje-Gorski Kotar miteinander verbindet. Aufgrund der Erfordernisse des Handels und der Bernsteinroute wurden die beiden Inseln durch den künstlich angelegten Kanal bei Osor getrennt. Die Geschichte der Stadt reicht bis in die Antike zurück und wird von zahlreichen Kulturdenkmälern sowie der beeindruckenden Stadtmauer bezeugt. In der Ortsmitte steht die Kathedrale Sv. Marija aus dem Jahre 1498. Das dreischiffige Gebäude mit einer dreigiebligen Fassade und einem Portal aus der Frührenaissance zählt zu den schönsten Renaissance-denkmälern Kroatiens. Der Glockenturm der Kathedrale ist ein Werk des Krker Meisters Jakov Galeta aus dem Jahre 1575, er wurde später umgebaut und 1901 auf seine heutige Höhe aufgestockt. In der Kathedrale finden sich Altäre und Bilder aus dem 16. bis 18. Jahrhundert und in der Schatzkammer werden eine gotische Holzskulptur aus dem 15. Jh., liturgische Gefäße aus Gold und Silber und Textilien aus dem 14. bis 18. Jahrhundert bewahrt. Neben der eindrucksvollen Kathedrale können in Osor und seiner Umgebung auch einige gotische Bauwerke und zahlreiche romanische Kirchen, wie Sv. Marko, Sv. Katarina, die Kirche Sv. Lovro auf einem Hügel südwestlich der Stadt und die Kapelle Sv. Petar am Fuße des Berges Osoršcica besichtigt werden. Auf der Halbinsel Supatonski steht die vorromanische, mit Flechtornamenten reich verzierte Kirche Sv. Platon. In der Bucht Bijar finden sich die Überreste eines Franziskanerklosters mit Kirche aus dem 15. Jahrhundert.

Tags: , , , ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Jahrestag – Sechzig Jahre Jadranka in Mali Losinj

Erschienen in: Kvarner,Urlaubsregionen Kroatien
Erschienen am: 16.07.2007

In den sechzig Jahren ihres Bestehens hat sich die Jadranka AG aus Mali Lošinj zu einem der erfolgreichsten Hotellerieunternehmen Kroatiens entwickelt. Sie wurde 1947 durch einen Beschluss des Nationalbezirks Mali Lošinj gegründet, und die Hotels Alhambra und Istra wurden ihrer Verwaltung unterstellt. Zu Beginn der 60er Jahre entstanden die Hotels Helios in der Bucht Cikat und Punta in Veli Lošinj. Ende der 60er Jahre wurde das Hotel Bellevue und 1977 der Hotelkomplex in der Bucht Suncana Uvala eröffnet, zu dem die Hotels Aurora und Vespera gehörten. Neben dem Hotelbetrieb baute Jadranka in den sechziger Jahren auch das Campingangebot aus. Bis 2005 wirkte die Jadranka AG als Hotel- und Gastronomieunternehmen. Mit Gründung der Gruppe Jadranka wurde die Jadranka AG Eigentümerin dreier Tochtergesellschaften, der Jadranka Hoteli GmbH, der Jadranka Kampovi GmbH und der Jadranka Handels- GmbH. Das Unternehmen ist auch Miteigentümer des Flughafens Lošinj und der Jadranka Yachting, die in diesem Jahr mit sechs neuen Schiffen in das Chartergeschäft eingestiegen ist. Heute verwaltet Jadranka sechs Hotels, einige kleinere Villen, sechs Gastronomieobjekte und vier Campingplätze auf den Inseln Lošinj, Slatina, Baldarin, Bijar und Cikat. Im vergangenen Jahr verzeichnete Jadranka etwa eine halbe Million Übernachtungen, wobei 35 Prozent der Gäste wiederholt in Jadranka-Hotels übernachteten. Als Anerkennung der kulturellen und traditionellen Besonderheiten wurden anlässlich des 60-jährigen Bestehens Spenden für das Museum in Lošinj gesammelt. Präsentiert wird dort eine einzigartige Statue eines griechischen Athleten aus dem 4. Jahrhundert v. Chr., die kürzlich vor Mali Lošinj aus dem Meer geborgen wurde und derzeit noch im Archäologischen Museum in Zagreb ausgestellt ist. Quelle: Kroatische Tourismuszentrale Weitere Links: – Mali Losinj Empfehlung für Hotels Losinj.

Tags: , , ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

80 queries. 0.475 seconds.
Croatia Blog - 27.03.2016
Powered by Wordpress
theme by evil.bert