Napoleons Straße und das Weinmuseum bald neue touristische Attraktionen

Erschienen in: Dalmatien,Urlaub in Kroatien
Erschienen am: 07.10.2008

Auf der Halbinsel Pelješac im Süden Dalmatiens werden neue Projekte entwickelt, die das touristische Angebot der Region und ganz Kroatiens beträchtlich bereichern werden – die Einrichtung sowie die touristische Valorisierung der historischen Straße Napoleons und der Eröffnung des Weinmuseums. Beide Projekte fanden die Unterstützung des Tourismusministeriums der Republik Kroatiens. Obwohl noch nicht völlig sicher ist, ob sie Touristen bereits nächstes Jahr
zu Gesicht bekommen, weiß man schon jetzt, dass dank dieser Projekte die Vergangenheit und Tradition dieser Gegend vor der Vergessenheit gerettet werden wird. Das Weinmuseum ist dabei nur eine der Attraktionen, die künftig Touristen anziehen sollten. Im touristischen Komplex sollten neben der Ölfabrik und der Weinkellerei sowie der damaligen Produktionsarten von Wein und Öl auch eine Sammlung geschriebener Materialien und Gebrauchsgegenstände aus der Antike ausgestellt werden, was den Museumsbesuchern ermöglichen würde, das Leben und die Bräuche auf Pelješac über mehrere Jahrhunderte und sogar Jahrtausende zu überblicken.

Die vor zwei Jahrhunderten errichtete Straße Napoleons verläuft durch die schönsten Teile von Pelješac und entlang derer befinden sich Denkmäler der nullten Kategorie, was sicherlich zur Steigerung ihres touristischen Wertes beiträgt. Auf dem Teilstück von Ston, oft auch Klein-Dubrovnik genannt, bis Ponikve sowie über den Berg Sveti Ilija (961 Meter) und weiter über die Halbinsel ist die Straße größtenteils erhalten und
diese Tatsache erleichtert deren touristische Valorisierung. Man erwartet die Fortsetzung des Projektes in Richtung Dubrovnik, Neretva und Split. Ansonsten ist die im Süden Kroatiens gelegen Halbinsel Pelješac die zweitgrößte kroatische Halbinsel, gleich nach Istrien in der Nordadria. Dieses mit immergrüner Vegetation und mediterranen Pflanzen bewachsene Gebiet ist seit Jahrhunderten bekannt für den Wein-, Oliven-, Obst- und Gemüseanbau. Dank der außerordentlich schönen Natur wie auch der Nähe zu Dubrovnik und der Insel Korčula ist die Halbinsel Pelješac ausgesprochen attraktiv. Das bedeutendste Touristenzentrum ist Orebić, bekannt für sein reiches touristisches Angebot und ebenso als Fährhafen, mit dem die benachbarte Insel Korčula auf dem kürzesten Weg mit dem Festland verbunden ist.

 

Quelle: press.croatia.hr

Weitere hilfreiche Informationen zum Thema:

 

Tags: , ,

No related posts

64 queries. 0.409 seconds.
Croatia Blog - 27.03.2016
Powered by Wordpress
theme by evil.bert