Kroatische Feinkost – Mein Tipp

Erschienen in: Allgemein,Essen & Trinken
Erschienen am: 25.05.2008

Am Samstag hatte mich Hartmut aus dem Forum nach Böbblingen eingeladen. Es ging darum einige Projekte des Forums zu besprechen. Wir hatten dort auch die Gelegenheit einen kroatischen Feinkost Laden zu besuchen. Für mich war das eine super Gelegenheit meine kroatische Fanaustattung für die EM vor Ort einzukaufen. Denn neben kroatischen Spezialitäten (wie Prsut, Karlovacko usw.) hat Tomislav auch DVDs, Bücher und eben auch kroatische Fanartikel im Angebot, wie Fanschals, Flaggen und Autofahnen. Die Preise sind erstaunlicherweise günstig.
Hier einige Bilder des Treffens:

Von links nach rechts: Burki, Tomislav, ich (Filip :-) )

Ganz links ist Hartmut

Nachdem Tomislav auch einen online Shop betreibt und auch bei Ebay aktiv ist, kann also jedermann in Europa bei Tomislav einkaufen. Wer also nicht auf den nächsten Urlaub warten kann / will, um sein Karlovacko Pivo zu trinken, findet bei Tomislav Abhilfe.

Hier geht es zum Shop: www.kroatische-feinkost.de

Tags: , , ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Trüffelrezept

Erschienen in: Essen & Trinken
Erschienen am: 23.10.2007

Die Herbstzeit ist Trüffelzeit in Istrien. Im Internet findet sich ein interessanter Artikel über die “kostbaren Diamanten” Istriens. Ein eigenes Rezept für ein Trüffelgericht findet sich auch dort.

Lest selbst.

Tags: , , ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Der Sommer geht! Der Trüffel kommt!

Erschienen in: Essen & Trinken,Istrien,Urlaubsregionen Kroatien
Erschienen am: 03.09.2007

In Istrien beginnt langsam die Trüffelzeit. Jahr für Jahr lockt das “weiße Gold” auch tausende von Touristen an, die sich auf die Suche des Edelpilzes machen. Heute habe ich einen interessanten Artikel dazu gefunden.

Hier ein Auszug:

Scharf auf den Edelpilz
Dabei sein ist alles, wenn Schweine oder Hunde den teuren Gourmet-Traum tief im Erdboden aufspüren.

Es duftet nach Humus, Nüssen und Oliven. Dabei sieht es eher unscheinbar aus; das schrumpelige, dunkelbraune Etwas versteckt sich mit Vorliebe zehn Zentimeter und tiefer in der Erde. Am liebsten reift die Trüffel unter Eichen, sagen Kenner. Dort wird sie sagenhaft gut und sündhaft teuer: Im Feinkostgeschäft zahlt man locker 3000 Euro pro Kilogramm. Erlebnis- und genussreicher ist es freilich, den runzligen Lieblingen der Feinschmecker nachzureisen. Zwischen Oktober und Februar haben Trüffel-Touristen Hochsaison.

Den vollen Artikel gibt es hier.

Tags: , , , ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Agrotourismus in Istrien – Neue einheimische Delikatessen im Angebot

Erschienen in: Essen & Trinken,Istrien,Urlaubsregionen Kroatien
Erschienen am: 21.05.2007

Delikatessen aus dem Fleisch der einheimischen istrischen Rinderart sind noch nicht sehr bekannt. Dabei erinnern sich ältere Bewohner Istriens, dass gerade das Rindergulasch eines der ersten Gerichte war, das man auf den Speisekarten der Gastronomiebetriebe finden konnte. Daher sollen diese Spezialitäten in den touristischen Bauernwirtschaften in ganz Istrien wieder fester Bestandteil der Speisekarten werden. Neben vielen bekannten istrischen Spezialitäten wie den Trüffelgerichten, der traditionellen Manestra und dem istrischen Schinken werden die Gäste nun auch leckere Rindfleischgerichte kosten können, wie schmackhafte Rindfleischsuppen mit hausgemachten Spätzle, gekochtes Rindfleisch mit Feldsalat, leckere Rindfleischsoßen zu Teig- Rouladen und Rinderschnitzel. Zahlreiche Besitzer von Bauernwirtschaften haben bereits Interesse bekundet, möglicherweise auch die Zucht dieser einheimischen Rasse zu betreiben. Die wertvolle Sorte hat bessere biologische und gastronomische Werte und einen höheren Nährwert als herkömmliche Rinderrassen.

Quelle: Kroatische Tourismuszentrale

Weitere Links:

Tags: , ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Olivenbau in Kroatien – Unter den Besten weltweit

Erschienen in: Essen & Trinken,Istrien,Urlaubsregionen Kroatien
Erschienen am: 05.05.2007

Das auf dem Landgut Meneghetti hergestellte Olivenöl extra vergine der Sorte Buža hat Istrien und Kroatien einen Platz auf der Karte der besten extra nativen Olivenöle der Welt verschafft. Die Wahl der weltweit besten Olivenöle wird jedes Jahr von der italienischen Organisation L’Extravergine durchgeführt, die zu dem Anlass auch den angesehenen Qualitätsführer für Olivenöle veröffentlicht. In diesem Jahr „bewarben“ sich um einen Prestigeplatz in diesem Führer insgesamt 3000 Öle aus 27 Ländern weltweit. Das kroatische extra native Öl der Sorte Buža, Ernte 2005, wurde zum besten im Jahre 2006 hergestellten Fruchtöl der Welt erklärt, was ihm einen Platz in der diesjährigen Broschüre sicherte. Das Olivenöl mit intensivem Fruchtaroma wurde auf dem Landgut Meneghetti in Istrien zwischen den Orten Bale und Barbariga hergestellt. Darüber hinaus befanden sich 20 weitere Öle aus Kroatien unter den Bewerbern. Auch wenn sie keinen Preis erhielten, spricht das für die wachsende Qualität des Olivenbaus und der Olivenölproduktion in Kroatien. Immer mehr Privatpersonen haben mit dem Olivenbau und der Herstellung erstklassigen Olivenöls begonnen. Viele Hersteller nutzen ihre Olivenhaine auch zu touristischen Zwecken. So gibt es entlang der Küste neben Weinproben und attraktiven Lokalitäten zum Probieren heimischer Spezialitäten auch Olivenölproben, wie beispielsweise in dem erwähnten Landgut Meneghetti.

Quelle: Kroatische Tourismuszentrale

Tags: , ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Wie man erkennt, ob der Fisch frisch ist! 10 Tipps!

Erschienen in: Essen & Trinken
Erschienen am: 28.02.2007

Im Urlaub kaufe ich mir häufig frischen Fisch direkt am Markt. Dabei ist es sehr wichtig, dass der Fisch auch wirklich frisch ist. Hier mal 10 Tipps, wie man beim Fischeinkauf erkennen kann, ob der Fisch frisch ist.

1. Klarheit

Die Augen des Fisches sollten klar sein.

2. Druckfest

Drückt man mit dem Finger auf die Haut, muss das Fleisch sofort zurückschnellen.

3. Geruch

Fisch muss gut riechen, darf nicht “fischeln”.

4. Faltenfrei

Die Fischhaut sollte glatt und nicht runzelig sein.

5. Erröten

Man sollten einen Blick hinter die Kiemen werfen. Diese sollten blutrot sein.

6. Preisfrage

Je billiger Edelfische sind, umso größer sollte die Skepsis sein. Entweder der Fisch stammt aus einer Zucht (was grundsätzlich nicht schlecht sein muss, obwohl Wildfisch viel besser schmeckt) oder er ist schon “länger auf dem Tresen”.

7. Mund zu!

Muscheln sollten geschlossen sein; erst beim Zubereiten müssen Sie sich öffnen.

8. Nur mit Zertifikat

Muscheln müssen auf Märkten ein Zertifikat des Gesundheitsamtes haben. Ohne Gesundheitszertifikat ist Vorsicht angesagt (es kann sein, dass die Muscheln aus umweltbelasteten Gewässern stammen).

9. Kühlkette

Eine Kühltasche ist beim Einkauf von Fisch essenziell. Alternative ist ein Eisbeutel.

10. Ungeputzt

Man sollte immer “ungeputzten Fisch” kaufen, da nur so man den Frische-Test (siehe vorherige Punkte) machen kann.

Tags: ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Oprtalj – Eine Probierstube für einheimische Produkte

Erschienen in: Essen & Trinken,Istrien,Urlaubsregionen Kroatien
Erschienen am: 25.02.2007

Im Erdgeschoss der städtischen Loggia des istrischen Städtchens Oprtalj wurden kürzlich eine attraktive Probierstube und ein Geschäft für einheimische Produkte aus Istrien eingerichtet. Die Gemeinde Oprtalj ist wie auch viele andere Orte Istriens bekannt für ihre Trüffel aus den umliegenden Wäldern. Viele hiesige Spezialitäten basieren auf dieser seltenen Zutat, der viele auch aphrodisierende Eigenschaften zuschreiben. Weiterhin ist Istrien auch für einen hervorragenden Schinken, Käse, Weine, Obstbrände und für Spezialitäten aus einheimischem istrischem Rindfleisch bekannt. Die Probierstube Lupo ist sicher eine Bereicherung für das bestehende Tourismusangebot des Städtchens Oprtalj, aber sie ist nicht dessen einzige Neuheit. Denn die städtische Loggia selbst, in der Lupo untergebracht ist, wurde ebenfalls kürzlich sorgfältig renoviert. Es handelt sich um ein Gebäude aus dem 16. Jahrhundert, welches das bedeutendste weltliche Objekt in dieser Stadt ist und an dessen Erneuerung auch Experten der Denkmalschutzabteilung mitgearbeitet haben. Die Gemeinde Oprtalj liegt im äußersten Norden Istriens zwischen Buje im Westen und Buzet im Osten der Halbinsel. Das Städtchen selbst liegt auf einem hohen Hügel oberhalb des Flusstales der Mirna. Bereits seit vielen Jahren ist Oprtalj Gastgeber eines einzigartigen internationalen Festivals, auf dem sich Musiker aus Italien, Slowenien und Kroatien versammeln, die die gleiche musikalische Ausdrucksform verbindet (Trompete, Klarinette, Baritonhorn oder Harmonika). Während des Festivals findet auch die Messe des schwarzen Sommertrüffels statt.

Quelle: Tourismusverband der Gemeinde Oprtalj

Tags: , ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Die besten kroatischen Schnäpse und Liköre

Erschienen in: Essen & Trinken
Erschienen am: 14.01.2007

Hier noch ein Beitrag aus der letzten Woche aus dem Forum. Die Top 10 Schnäpse und Liköre in Kroatien. Ich denke, das Thema ist auch unter der Blog-Lesern relevant :-)

Die Top 10 Schnäpse und Liköre in Kroatien

1. Travarica

2. Pelinkovac

3. Kruškovac

4. Šljivovica

5. Juliška

6. Maraschino

7. Biska

8. Erba Luisa

9. Orahovac

10. Medovina

Tags: , , ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Sehr gute Trüffelsaison führt zum Preisverfall des “weißen Golds”

Erschienen in: Essen & Trinken,Istrien,Urlaubsregionen Kroatien
Erschienen am: 04.01.2007

Istrien ist für seine Trüffel berühmt. Jahr für Jahr wird die Suche “nach dem weißen Gold” für viele Istrianer zu einem regelrechten Kampf. In der heutigen GlasIstre wird von einer Rekordsaison für Trüffel gesprochen. Damit droht aber gleichzeitig ein Preisverfall des Trüffels. Diese Preise für einen Kilo “Tartuffi” liegen bei 17.500 Kuna (1. Klasse, 2.400 Euro), 13.000 Kuna (2. Klasse, 1.800 Euro) und 7.500 Kuna (3. Klasse, 1.00o Euro).

Die Feinschmecker, die nach Istrien reisen, wird dies freuen.

Tags: , , ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Trüffelprodukte – Delikatessen aus Istrien

Erschienen in: Essen & Trinken
Erschienen am: 22.09.2006

Der istrische Trüffelkönig heißt Giankarlo Zigante. Diesen Titel erhielt er wegen seines sensationellen Trüffelfundes am 02.11.1999: in der Nähe des Ortes Livade entdeckten er und seine Hündin Diana einen mit stattlichen 1,310 kg schweren weißen Trüffel. Neben einem Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde machte der Fund die Region rund um das Mirnatal mit ihren exklusiven Trüffeln bekannt. Das traditionsreiche Familienunternehmen verkaufte den „weißen Millenniumstrüffel“ nicht. Stattdessen wurde aus dem istrischen Gold ein Abendessen für 100 Gäste gezaubert. Um den geladenen

Feinschmeckern die wahre Größe ihrer Delikatesse zu zeigen, ließ Herr Zigante eine lebensgroße Kopie des Trüffels aus Bronze gießen. Das einmalige Exponat ist weiterhin in Livade , der „Hauptstadt der Trüffel“, zu bestaunen.

Den vollen Artikel gibt es hier.

Tags:

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

142 queries. 0.545 seconds.
Croatia Blog - 27.03.2016
Powered by Wordpress
theme by evil.bert