Winter in der Baranja

Erschienen in: Landesinnere Kroatiens,Urlaubsregionen Kroatien
Erschienen am: 29.01.2007

Zwischen Drau und Donau erstreckt sich die Baranja, eine weite, bäuerliche Landschaft, die in beiden Flusstälern eine der größten natürlichen Auenlandschaften Mitteleuropas bewahrt hat. Das Spezifische an der Baranja sind vor allem ihre traditionellen gastronomischen Spezialitäten: Kulen, Wurst, Schinken, Grieben und zahlreiche andere Delikatessen, aber auch die Qualität der Weine in den vier registrierten Weingebieten Erdut, Fericanci, Baranja und Djakovo wird immer mehr hervorgehoben. Um die erwähnten Weinregionen den Touristen vorzustellen, bietet die Gespanschaft Osijek-Baranja erstmalig ein Projekt an, das traditionelle Weinverkostungen auf den Weinstraßen mit anderen touristischen Attraktionen verbindet. Begonnen wird der Ausflug in Bilje im Schloss Eugens von Savoyen im äußersten Nordosten des Landes an der Grenze zu Ungarn und Serbien. Weiter geht es zu einer unumgänglichen Perle der Baranja, dem Naturpark Kopacki Rit, wo die Touristen eine Bootsfahrt unternehmen und kurze Lehrfilme über den Reichtum dieses ornithologischen Reservates anschauen können. Darauf folgt die Besichtigung einer Försterei in den nahe gelegenen Wäldern von Tikveš mit einem umfangreichen Jägerfrühstück aus Schinkenspeck und Würsten vom Grill, gekochtem Wein und Rakija. Anschließend folgt ein Besuch der Weinstraße in Zamjevac, wo die Touristen etwa zehn verschiedene Sorten Qualitätsweine kosten können; und schließlich noch ein Besuch in Suza zu einem traditionellen Baranja-Mittagessen aus Fischpaprikasch. Auch die anderen genannten Weingebiete bieten ein ähnliches Angebot mit etwas anderen kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten.

Quelle: Kroatische Tourismuszentrale

Tags: , ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

48 queries. 0.293 seconds.
Croatia Blog - 27.03.2016
Powered by Wordpress
theme by evil.bert