Neues von der Segeltour

Erschienen in: Allgemein
Erschienen am: 01.08.2007

Hier ein weiterer Zwischenbericht von meiner Segeltour in Kroatien.

Der Montag Abend (das war das letzte Mal, als ich etwas in den Blog geschrieben hatte) war die stürmischste Nacht, die ich je auf der Adria erlebt hatte. In der Bucht vor Hvar tummelten sich hunderte von Schiffen. Laufend kamen neue Schiffe hinzu, die Schutz vor dem Sturm suchten. Der Wind war sehr stark und die Wellen groß. Im Team führten wir kurzerhand Schichten ein. Es musste immer jemand wach auf dem Deck sein. Ich durfte die letzte Schicht übernehmen (ab 4 Uhr). Gegen 3 Uhr wurde ich bereits wach, als jemand laut um Unterstützung. Unser Schlauchboot, welches Teil des Segelschiffes ist, war plötzlich verschwunden. Der Sturm hatte zu dem Zeitpunkt einen neuen Höhepunkt erreicht. Hvar (wo zeitgleich eine Riesenstrandparty mit extrem lauter House Musik war) leuchtete, so dass wir mit Fernglas nach dem verlorenen Boot suchten. Wir holten den Anker rein und starteten den Motor. Bereits kurz danach entdeckten wir das Boot. Es kostete uns einige Anstrengungen (und vor allem Nerven), dass Boot wieder auf das Schiff zu bringen. Das war ein guter Anfang für meine Nachtschicht, dachte ich. Die restliche Zeit verlief ruhig. Gegen 7 Uhr standen auch die anderen wieder auf. Wir dachten schon, dass das Schlimmste bereits überstandenist, als uns plötzlich ein riesiges Passagierschiff aus Griechenland vorne rammte. Der Schock war groß. Zum Glück ist uns nichts passiert; der Sachschaden am Boot hält sich auch in Grenzen. Der Stress mit der Hafenpolizei war noch der angenehmste Teil des Vormittags. Gegen 12 Uhr beschlossen wir Richtung Rogoznica zu fahren, wo wir gegen 17 Uhr auch gut angekommen sind…weiteres folgt in Kürze…

Tags: , ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Leave a Reply

62 queries. 0.308 seconds.
Croatia Blog - 18.08.2015
Powered by Wordpress
theme by evil.bert