Enologische Kombination des Genusses und der Erhaltung von Tradition

Erschienen in: Essen & Trinken,Istrien
Erschienen am: 07.10.2008

In Istrien ist der Istrien ein nicht wegzudenkender Bestandteil der Identität und Weinstraßen sind ein organischer Teil des touristischen Angebots. Sie sind das erste touristische Entwicklungsprojekt selektiven Charakters und das erste, das nicht mit Meer und Strand in Verbindung steht, aber dennoch jährlich mehr als 130 Tausend Gäste verbucht. Sie stellen einen Prozess des traditionellen, kulturologischen, wirtschaftlichen und touristischen Charakters in dynamischer Entwicklung dar.
Heute gibt es auf dem istrischen Gebiet sechs Weinstraßen: auf dem Gebiet von Buje, Porec, Buzet, Pazin, Rovinj und Vodnjan sowie Labin mit 88 Meilensteinen, d.h. Punkten. In die Weinstraßen sind auch renommierte Winzer eingebunden, die danach streben, ihre Weine entsprechend zu präsentieren.

Die Besucher besichtigen die Weinberge, danach wird ihnen in den Kellern erklärt, wie Trauben verarbeitet und Wein gelagert wird, und abschließend folgt die Degustation. Viele Winzer haben auch Olivengärten, produzieren Schinken (Prosciutto), legen Pilze und andere Produkte ein und beziehen auch diese in ihr Angebot mit ein. Viele Besucher entscheiden sich auch zum Kauf von Weinen, da sie in den Kellern weitaus günstiger sind als in Restaurants oder dem Einzelhandel. Alle Winzer und deren Gäste sind sich darin einig, dass ein Weinstraßenbesuch ebenso interessant und aufregend sein kann, wie der Besuch eines Museums, einer Basilika oder einer wichtigen Sportveranstaltung. Die Weinstraßen waren der Vorreiter der Agrotourismus im Inneren Istriens, und heute unterstützt die Region und der Tourismusverband der Region Weinstraßen, insbesondere deren Promotion. Weinstraßen tragen dazu bei, dass sich der Mensch in der Erhaltung und Erneuerung des ursprünglichen Ambientes sowie des traditionellen Erbes engagiert und somit das touristische Produkt bereichert. Außerdem hat man in Istrien.

 

Quelle: press.croatia.hr

Weitere hilfreiche Informationen zum Thema:

Tags: , , , ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Reicheres Angebot im Erholungs-, Kultur- und Dorftourismus

Dieses Jahr unterstützt die Region Šibenik – Knin mit 300 Tausend Kuna die Finanzierung von 30 Projekten im Tourismus, die das Angebot des Erholungs-, Kultur- und Dorftourismus in diesem Gebiet beträchtlich bereichern wird. Die große Anzahl von Rad- und Wanderwegen, die Erhöhung der Qualität der zahlreichen Veranstaltungen sowie Investitionen in Bauernhöfe
werden der Region Šibenik – Knin dazu verhelfen, eine immer größere Zahl an zufriedenen Touristen verschiedener Interessen zu gewinnen. Die Regiont Šibenik – Knin unterstützt somit unter anderem Projekte, durch welche Vodice, Knin und die Gemeinde Tisno neu eingerichtete Radwege bekommen, und die Gemeinde Tribunj ein ganzes Netz an Radwegen.

Die Region unterstützt finanziell auch die Einrichtung der Fahrrad- und Wanderwege in Pirovac sowie die dortige Veranstaltung „Korakom do lipota pirovačkih“(Zu Fuß zu den Schönheiten von Pirovac). Zur Bereicherung des touristischen Erholungsangebots werden auch die neu eingerichteten Wander- und Fahrradwege in den Gemeinden Primošten und Kistanje beitragen, und die Erweiterung des Kulturangebots spiegelt sich neben der Veranstaltung in Pirovec in der Mitfinanzierung der Organisation von Klapa-Abenden in Šibenik und anderen Manifestationen, Festivals und Feiern wieder, die zumeist im Sommer stattfinden. Kleinere Beträge für die Einrichtung und Erweiterung bestehender Kapazitäten hat die Region auch zahlreichen Bauernhöfen zugeteilt, die sich immer mehr dem Dorftourismus zuwenden. So werden Touristen außer den populärsten Reisezielen – Jurlinovi dvori im Dorf Drage im Hinterland von Primošten sowie den Bauernhöfen in Kalpici und Dubrava im Hinterland von Tisno – auch das qualitativ hochwertige Angebot zahlreicher anderer Landgute auf diesem Gebiet genießen können. So wird ein Familiengut aus Skradin einen Degustationsraum für ihre süßen Delikatessen einrichten, die sie aus Mandeln, Jujube, Feigen, Johannisbrot und anderen Obst- und Gemüsearten herstellen. Auf der anderen Seite hat das Gut in Miljevci Bogaticki einen Reiferaum für das Trocknen von Fleisch, um welchen herum die Umgebung eingerichtet wird, damit der Bauernhof außer dem gastronomischen, auch einen visuellen Genuss bieten kann. Das Landgut in der Ortschaft Ružic beginnt mit der Errichtung von Schwimmbecken und Sanitäranlagen.

 

Quelle: press.croatia.hr

 
Weitere hilfreiche Informationen zum Thema:

 

Tags: , , ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Pager Käse erhält internationale Auszeichnung „Superior Taste“

Erschienen in: Dalmatien,Essen & Trinken,Urlaub in Kroatien
Erschienen am: 01.10.2008

Der bekannte Pager Käse, der in der kleinen Käsefabrik von Ivan Gligore hergestellt wird, hat vor kurzem auf der internationalen Veranstaltung Superior Taste in Brüssel zwei goldene Sterne erhalten und somit das Recht erworben, das Zeichen „Superior Taste“ auf seinen Käseprodukten zu positionieren. Dies ist bislang die angesehenste Auszeichnung für diesen Käse, der nun zu den siebzig besten internationalen Lebensmittelprodukten gehört.

Der Pager Käse von Ivan Gligore trägt auf seiner  Verpackung die Auszeichnung „kroatischer Ursprung“, welche für die geografische Herkunft und ein kroatisches Inselprodukt steht. In der Herstellung dieser Käsesorte werden die Grundsätze des HACCP-Systems angewendet. Der Pager Käse wird aus Schafsmilch einer autochthonen Pager Schafssorte hergestellt. Der gereifte Käse ist 6 bis 12 Monate alt, hat einen charakteristischen pikanten Geschmack und einen spezifischen Geruch. Er wird allein serviert. In geriebener Form benutzt man in als Zutat in Fleisch- und Fischspezialitäten.

Quelle: press.croatia.hr

Weitere hilfreiche Informationen zum Thema:

Tags: , ,

No related posts

30 autochthone Spezialitäten für Touristen

Erschienen in: Essen & Trinken,Kvarner,Urlaubsregionen Kroatien
Erschienen am: 01.10.2008

Die Restaurants und Hotels in den Ferienorten Crikvenica, Selce, Dramalj und Jadranovo werden ihren Touristen diesen Sommer  etwa 30 autochthone Spezialitäten anbieten. Dass sie autochthon sind, wurde durch ein Zertifikat des Gastronomieausschusses bestätigt, dessen Mitglieder erfahrene Köche und in der Gastronomie Tätige sind.
Es handelt sich um ein Projekt „autochthone Kochkunst in Crikvenica– unser immaterielles Erbe“, im Rahmen dessen die autochthone Küche und die Restaurants in der Stadt Crikvenica ein Zertifikat erhalten haben. Das Projekt wurde von der Stadt Crikvenica, der Touristischen Gemeinschaft sowie dem Gastronomieausschuss organisiert, der entschlossen hat, das gastronomische Angebot von Crikvenica mit Gerichten aus der Vergangenheit zu bereichern. Dieses Projekt, das einmalig in Kroatien ist, stellt einen Beitrag dar für das 120. Jubiläum des Tourismus in Crikvenica dar.


Es ist wichtig zu erwähnen, dass die Köche, die das Zertifikat erhalten, einen gastronomischen Kurs bestehen müssen. Dieses Zertifikat haben 25 Köche sowie acht Hotels und zehn Restaurants, in denen sie arbeiten, bekommen. Damit die Qualität und das Angebot des Objektes aufrechterhalten werden, wird das Zertifikat nur für eine Dauer von einem Jahr ausgestellt. Der Kurs in Zubereitung zertifizierter Gerichte aus Crikvenica wird jedes Jahr für neue Interessenten, Köche und Gastronomen stattfinden. Das Vorstellen des Projektes autochthoner Kochkünste in Crikvenica ist das zwanzigste in Folge in der Reihe von Präsentationen erstklassiger Projekte im Bereich Kulturtourismus, welche vom ‘Geschäftsklub des Kulturtourismus’, der im Jahre 2004 von der Sektion für Kulturtourismus der Kroatischen Wirtschaftskammer gegründet wurde, organisiert werden. Empfehlung für Hotels Crikvenica.

Quelle: press.croatia.hr

Weitere hilfreiche Informationen zum Thema:

Tags: , , , ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Kroatische Feinkost – Mein Tipp

Erschienen in: Allgemein,Essen & Trinken
Erschienen am: 25.05.2008

Am Samstag hatte mich Hartmut aus dem Forum nach Böbblingen eingeladen. Es ging darum einige Projekte des Forums zu besprechen. Wir hatten dort auch die Gelegenheit einen kroatischen Feinkost Laden zu besuchen. Für mich war das eine super Gelegenheit meine kroatische Fanaustattung für die EM vor Ort einzukaufen. Denn neben kroatischen Spezialitäten (wie Prsut, Karlovacko usw.) hat Tomislav auch DVDs, Bücher und eben auch kroatische Fanartikel im Angebot, wie Fanschals, Flaggen und Autofahnen. Die Preise sind erstaunlicherweise günstig.
Hier einige Bilder des Treffens:

Von links nach rechts: Burki, Tomislav, ich (Filip :-) )

Ganz links ist Hartmut

Nachdem Tomislav auch einen online Shop betreibt und auch bei Ebay aktiv ist, kann also jedermann in Europa bei Tomislav einkaufen. Wer also nicht auf den nächsten Urlaub warten kann / will, um sein Karlovacko Pivo zu trinken, findet bei Tomislav Abhilfe.

Hier geht es zum Shop: www.kroatische-feinkost.de

Tags: , , ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Das beste Restaurant in Dubrovnik

Erschienen in: Dalmatien,Essen & Trinken,Urlaubsregionen Kroatien
Erschienen am: 24.04.2008

Dubrovnik ist zweifelsohne die beeindruckendste Stadt Kroatiens. Wer dort noch nicht war, kennt die wahre Schönheit Kroatiens nicht. Die amerikanische Zeitschrift Conde Nast Travel hat vor kurzem das Dubrovniker Restaurant Nautika zu einem der 12 romantischsten Restaurants der Welt gewählt.

Hier ein Zitat aus der Bewertung:

“Was dieses Restaurant am besten auszeichnet, ist neben seinem hervorragenden Angebot an Spezialitäten und seiner großen Weinkarte auch sein Standort, denn außer dass es sich direkt am Eingang in die Altstadt befindet, hat man von seiner Terrasse aus auch einen einmaligen Ausblick auf andere Sehenswürdigkeiten in Dubrovnik – auf die Festungen Lovrijenac und Bokar, die ein hervorragendes Ambiente schaffen.”

Ich hatte selber mal das Vergnügen dort essen zu gehen und kann die Auszeichnung zu 100% nachvollziehen. Die Lage ist perfekt, direkt am Wasser gelegen. Die Preise spiegeln dies allerdings auch wieder, aber wie heißt’s so schön: Qualität hat seinen Preis.

Einige hilfreiche Links:

- Dubrovnik

- Restaurant Nautika

- Informationen zur kroatischen Küche

Tags: , , , ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Trüffelrezept

Erschienen in: Essen & Trinken
Erschienen am: 23.10.2007

Die Herbstzeit ist Trüffelzeit in Istrien. Im Internet findet sich ein interessanter Artikel über die “kostbaren Diamanten” Istriens. Ein eigenes Rezept für ein Trüffelgericht findet sich auch dort.

Lest selbst.

Tags: , , ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Köstliche “Diamanten” aus Kroatien

Erschienen in: Allgemein,Essen & Trinken,Istrien
Erschienen am: 19.10.2007

Er ist nicht nur der größte Trüffelhändler der Welt, sondern betreibt auch ein Restaurant, das seit Jahren als das beste Kroatiens auszeichnet wird: Giancarlo Zigante.

Hauptstadt der istrischen Trüffel
Ohne Zweifel ist die Halbinsel Istrien kulinarisch gesehen ein ganz besonderer Teil Kroatiens: Neben alten Olivenhainen bergen die Wälder im Hinterland der Halbinsel einen wahren Bodenschatz – Trüffel.

Den ganzen Artikel hier:

http://steiermark.orf.at/magazin/immergutdrauf/kulinarium/stories/229384/ 

Tags: , ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Der Sommer geht! Der Trüffel kommt!

Erschienen in: Essen & Trinken,Istrien,Urlaubsregionen Kroatien
Erschienen am: 03.09.2007

In Istrien beginnt langsam die Trüffelzeit. Jahr für Jahr lockt das “weiße Gold” auch tausende von Touristen an, die sich auf die Suche des Edelpilzes machen. Heute habe ich einen interessanten Artikel dazu gefunden.

Hier ein Auszug:

Scharf auf den Edelpilz
Dabei sein ist alles, wenn Schweine oder Hunde den teuren Gourmet-Traum tief im Erdboden aufspüren.

Es duftet nach Humus, Nüssen und Oliven. Dabei sieht es eher unscheinbar aus; das schrumpelige, dunkelbraune Etwas versteckt sich mit Vorliebe zehn Zentimeter und tiefer in der Erde. Am liebsten reift die Trüffel unter Eichen, sagen Kenner. Dort wird sie sagenhaft gut und sündhaft teuer: Im Feinkostgeschäft zahlt man locker 3000 Euro pro Kilogramm. Erlebnis- und genussreicher ist es freilich, den runzligen Lieblingen der Feinschmecker nachzureisen. Zwischen Oktober und Februar haben Trüffel-Touristen Hochsaison.

Den vollen Artikel gibt es hier.

Tags: , , , ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Agrotourismus in Istrien – Neue einheimische Delikatessen im Angebot

Erschienen in: Essen & Trinken,Istrien,Urlaubsregionen Kroatien
Erschienen am: 21.05.2007

Delikatessen aus dem Fleisch der einheimischen istrischen Rinderart sind noch nicht sehr bekannt. Dabei erinnern sich ältere Bewohner Istriens, dass gerade das Rindergulasch eines der ersten Gerichte war, das man auf den Speisekarten der Gastronomiebetriebe finden konnte. Daher sollen diese Spezialitäten in den touristischen Bauernwirtschaften in ganz Istrien wieder fester Bestandteil der Speisekarten werden. Neben vielen bekannten istrischen Spezialitäten wie den Trüffelgerichten, der traditionellen Manestra und dem istrischen Schinken werden die Gäste nun auch leckere Rindfleischgerichte kosten können, wie schmackhafte Rindfleischsuppen mit hausgemachten Spätzle, gekochtes Rindfleisch mit Feldsalat, leckere Rindfleischsoßen zu Teig- Rouladen und Rinderschnitzel. Zahlreiche Besitzer von Bauernwirtschaften haben bereits Interesse bekundet, möglicherweise auch die Zucht dieser einheimischen Rasse zu betreiben. Die wertvolle Sorte hat bessere biologische und gastronomische Werte und einen höheren Nährwert als herkömmliche Rinderrassen.

Quelle: Kroatische Tourismuszentrale

Weitere Links:

Tags: , ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

203 queries. 0.918 seconds.
Croatia Blog - 20.05.2012
Powered by Wordpress
theme by evil.bert