Bootscharter in Trogir

Erschienen in: Allgemein,Sport
Erschienen am: 04.01.2013

Das ganze Jahr hindurch verzaubert die kroatische Adriaküste Besucher mit ihrem milden Klima, der landschaftlichen Ursprünglichkeit und ihrer langen Geschichte. Ein Boot zu mieten ist eine der schönsten Weisen, die Adria als eine der vielfältigsten Küsten Europas kennenzulernen. Eine der beliebtesten Regionen in Kroatien ist der lange Küstenabschnitt Dalmatiens, der schon vor tausenden von Jahren von Menschen besiedelt wurde. Die langen Sonnenstunden des Sommers verbinden sich hier mit einem ganzjährig milden Klima, das auch im heißen Sommer durch die leichte Brise vom Meer beruhigt wird. Schon die Griechen des antiken Zeitalters genossen das mediterrane Klima der Küste.
Im Mittelalter kreuzte hier die stolze Flotte der Venezianer, die im Winter im sicheren Hafen der Insel Hvar Zuflucht fand. Heute wird der kleine Hafen nicht mehr von Segelschiffen, sondern von Motor- und Sportbooten angelaufen. Urlauber haben die Schönheit der umfangreichen Inselwelt Kroatiens entdeckt und Bootscharter hat sich zu einer bevorzugten Wahl entwickelt, wenn es darum geht, einen Aufenthalt in Dalmatien zu planen. Die Insel Hvar lädt damals wie heute Gäste ein, durch weite Lavendelfelder zu wandern, den Inselhonig zu kosten und die Weine und Oliven von Hvar auf den lokalen Märkten zu kaufen. Entlang der gesamten Küstenlinie Dalmatiens haben sich Bootsverleihe angesiedelt – "Rent a boat" heißt es immer wieder auf Englisch am Straßenrand.
Ein Boot in Kroatien zu mieten, bedeutet an der Adriaküste, eine Inselwelt entdecken zu können, die noch immer von ursprünglicher Natur, verlassenen Stränden, versteckten Buchten und traditionellen Fischerdörfern geprägt ist. Gleichzeitig zeugt die Küste von der Jahrtausende alten Geschichte der Region. Bis heute haben sich an der kroatischen Künste Bauwerke und Relikte aus antiker und mittelalterlicher Zeit bewahrt. Die Adriaküste gilt damit als außergewöhnliches Zeugnis der Kulturen des Mittelmeeres. Eine der schönsten Hafenstädte an der dalmatinischen Küste, in denen Besucher mit ihrem Sportboot oder Motorboot festmachen, ist Trogir.
Der historische Stadtkern der Hafenstadt geht auf die romanisch-gotischen Baustile des 12. und 13. Jahrhunderts zurück. Trogir gilt als die am Besten erhaltene mittelalterliche Stadt Osteuropas. Die UNESCO hat ihre Einmaligkeit erkannt und die Altstadt zum Weltkulturerbe erklärt. Als eines der beliebtesten Reiseziele für internationale Besucher haben sich heute eine Reihe angesehener "Rent a boat"- Agenturen in der Stadt angesiedelt. Von hier ist es nicht weit zu anderen historischen und landschaftlichen Besonderheiten der Adriaküste. Auf einer Bootscharter entdecken Urlauber neben der Altstadt von Trogir auch die historischen Altstädte von Split und Dubrovnic, die heute ebenfalls zum Weltkulturerbe der UNESCO gezählt werden. Neben den kulturellen Hochburgen der Region können Besucher mit dem Motorboot auch die Nationalparks erkunden, die hier Küsten- und Flusslandschaften unter Schutz stellen. Die Nationalparks Krka und Kornaten laden dazu ein, durch weit verzweigte Flusslandschaften zu schippern, im Inselarchipel einsame Stunden in versteckten Buchten zu genießen oder Wasserfälle zu erkunden. Viele

No related posts

Leave a Reply

65 queries. 0.313 seconds.
Croatia Blog - 15.04.2015
Powered by Wordpress
theme by evil.bert