Novi Vinodolski und die Riviera

Novi Vinodolski ist eine attraktive touristische Stadt, bekannt für ihre wunderschönen Sand- und Klippenstrände, ihren hundertjährigen Park, die üppige Pflanzenwelt, die Ferienvillen, Luxusapartments und Hotels, die von Touristen aus der ganzen Welt gerne besucht werden.

Die Stadt liegt im Zentralteil der nordadriatischen Region Kroatiens und entwickelte sich aus Novigrad, der alten Burg des Adelsgeschlechts der Frankopanen, woraus die Stadt sich entlang der Meeresküste ausbreitete.

Novi Vinodolski wird von der Architektur der Küstenregion charakterisiert, mit ihren weißen Fassaden und roten Dächern, die sich im alten Stadtkern von dem Meeresufer bis hin zur Kirche und Glockenturm auf dem Berg erstrecken, und so die städtische Kontur überragen. Dank ihrer Schönheit, Nähe und der außergewöhnlich guten Verkehrsanbindung zieht diese Stadt jedes Jahr mehr Touristen an. Die adriatische Touristenstraße verbindet Novi Vinodolski über Rijeka mit Mitteleuropa. Sie liegt aber auch am Ende der Straße, die Kontinental-Kroatien über das Gebiet der hohen immergrünen Wälder auf Kapela über die kürzeste Strecke durch Ogulin mit dem Meer verbindet.

Es ist eine Stadt mit außergewöhnlicher Geschichte, kontinuierlich seit der Antike besiedelt. Davon zeugen zahlreiche Kulturdenkmäler, darunter die Gemäuer der römischen Burg Lopsica, die Reste des Paulaner Klosters, die Frankopan Burg mit Turm, die Bischofskirche, die Kirche der Hl. Dreifaltigkeit und Hl. Marin auf der gleichnamigen kleinen Insel, das Haus der Gebrüder Mažuranić, das Heimatmuseum und Galerie sowie der Kern des alten Teils der Stadt.

Im Zentrum der Stadt befindet sich die Frankopan Burg mit viereckigem Turm, der die 1845 gegründete und heute modern eingerichtete Nationalbibliothek beherbergt. Der Korso von Novi Vinodolski ist eine der schönsten Straßen der Region, die mit ihren futuristischen und ungewöhnlichen Wellen die Besucher und Touristen besonders fasziniert. Das ganze Jahr über ist der Korso eine Art „Wohnzimmer“ der Einwohner von Novi Vinodolski und der zahlreichen Touristen. Die Straße ist von Cafés mit Terrassen und kleinen Geschäften gesäumt, diese Promenade wird auch durch Baumstraßen und Blumen verschönert.

Mit seinen immergrünen Pflanzen und dem milden mediterranen Klima, dem sauberen Meer und der reinen Luft wurde Novi Vinodolski schon 1878 nach Opatija zu den Pionieren des Tourismus in dieser Region gekürt.

Die Stadt hat ein ebenmäßiges, mildes und gesundes Klima mit milden und angenehmen, warmen und sonnengebadeten Sommermonaten, deren Tagestemperatur durch eine Meeresbrise gemildert wird. Obwohl die Tage der Sommer-Badesaison meistens sonnig sind, sind die Temperaturen trotzdem erträglich, da milde Winde, die entlang des Vinodolski Kanals wehen, die Sommerhitze mildern und sie in ein angenehmes Luftbad verwandeln. Die Gastfreundschaft der Bevölkerung, das kristallklare Meer, die Stadt und die von industriellen Verschmutzern freie Umgebung, das Strömen der Bergluft von den hohen Wäldern des unmittelbaren Hinterlandes, das geeignet für Jagdtourismus ist, sind wertvolle Vorteile in der touristischen Entwicklung dieser Region.

In Pavlomir, unweit von Novi Vinodolski, wurden 25 Hektar Weinberge eingepflanzt, so dass Novi Vinodolski stolz auf ihre Qualitätsweine ist.

Die klassischen Hotels, die modernen touristischen Siedlungen, Campingplätze, Bungalows, Apartments und private Zimmer bieten Unterkunft für über 10.000 Touristen täglich. In den Hotels und in der unmittelbaren Umgebung der Hotels wurden verschiedene Objekte für Sport und Erholung gebaut, Frei- und Hallenbäder mit Meereswasser, Saunas und ähnliche Angebote.

In Novi Vinodolski wurde eines der schönsten und exklusivsten Ressorts Kroatiens gebaut – das Novi Spa Hotels & Ressort – das in seinen Apartments und im Hotel rund 1.500 Gäste aufnehmen kann. Die Siedlung verfügt über neuen Schwimmbäder, Restaurants, eine Kinderstadt, Garage mit 500 Parkplätzen und das größte Wellness Zentrum in diesem Teil Europas, das sich über 10.000 Quadratmeter erstreckt. Während der Sommermonate findet in Novi Vinodolski eine Reihe von für Touristen interessanten Veranstaltungen und kulturellen und Unterhaltungsevents statt.

Das Aquatorium des städtischen Hafens bietet für nautische Touristen Ankerplätze für Schiffe, Tankstellen, einen Kran und eine Rampe, um Boote ins Wasser zu lassen und an Land zu holen, dazu ist das Hilfs- und Rettungsdienst am Meer organisiert.

Die Stadt ist durch die adriatische Tourismus-Straße, dem Eisenbahn-Bahnhof von Rijeka, dem Flughafen Krk-Rijeka und insbesondere durch Meeresstraßen mit Europa und dem Mittelmeer verbunden. Die Autobahn befindet sich nur rund 20 km von Novi Vinodolski entfernt.

Povile
Das kleine Fischerdorf mit rund 200 Einwohnern ist nur zwei Kilometer von Novi Vinodolski entfernt. Die Ortschaft liegt neben der adriatischen Küstenstraße und erstreckt sich über zwei Buchten, dort wurden touristische Siedlungen und drei Campingplätze gebaut. Das Meer ist sehr klar und für Sportfischer und Unterwassersportler geeignet. Die Ortschaft ist sehr geeignet für die Erholung von Gästen, die eine ruhige mediterrane Atmosphäre suchen. Die touristische Siedlung und die privaten Restaurants bieten eine reiche Auswahl an Fischspezialitäten und Nationalgerichten.

Klenovica – Krmpote

Klenovica wird schon im 17. Jahrhundert als Siedlung erwähnt. Sie liegt am äußersten südöstlichen Rand von Novi Vinodolski. Rund 400 Menschen leben dort, viele davon in der Gegend bekannte Fischer. Der Teil von Klenovica namens Krmpota bietet einen Kontrast aus der rauen, grauen Bergkette im Hintergrund und dem milden mediterranen Klima. Entlang des Meeresufers erstrecken sich Naturstrände und kleine Wälder, während sich nur wenige Kilometer nördlich davon die Waldhänge von Kapela und Velebit erstrecken. Klenovica bietet Unterkunft für rund 500 Gäste in Familienhäusern sowie für 50 Gäste in den Apartments in Vila Lostura und rund 2000 Plätze in den Campingplätzen. Hier befinden sich auch einige gute Fischrestaurants mit einer reichen Auswahl an Fischspezialitäten. Die Ortschaft hat einen kleinen Hafen, die Post, eine Tankstelle und einige Geschäfte. Westlich von Klenovica liegt die Bucht Žrnovnica mit einer reichen Trinkwasser-Quelle, das Wasser für die ganze Gemeinde liefert.

Smokvica – Sibinj
Smokvica verfügt über Kapazitäten in privaten Unterkünften sowie einen Campingplatz in Sibinj. Außergewöhnlich schöne Strände zeichnen den Ort aus.

Ledenice
Ledenice war über Jahrhunderte der Wachturm am Eingang zum Vinodol-Tal. Der Ort liegt in einer Grasebene acht Kilometer nordöstlich von Novi Vinodolski. Im 16. Jahrhundert war die Burg von Ledenice eine wichtige Bastion der Region für die Verteidigung vor Osmanen. Anfang des 18. Jahrhunderts verlor die Stadt Ledenice ihre ursprüngliche Bedeutung und wurde verlassen, unter den Stadtgemäuern wurde dann die heutige Siedlung gegründet. Heute ist Ledenice zusammen mit den Umgebungsorten D. Zagon, Bater und Breze ein interessanter Ausflugsort, der gute Bedingungen für den Jagdtourismus, Radfahren und Bergwandertouren bietet.
Source: Croatia.hr

 

Koffer, Trolleys und Reisezubehör – Alles für Ihre Reise von TAKEOFF24

Tags: , , , , , ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Die Inseln Nord-Dalmatiens

Dugi otok
Dugi otok ist ein Ort der Vielfalt und Kontraste, der attraktiven touristischen Ortschaften und Naturschönheiten, besonderen Ausblicken und wunderschönen versteckten Buchten und Strände. Die Insel ist 45 km lang, an der schmalsten Stelle ist sie rund ein Kilometer und an der breitesten vier Kilometer breit. Darauf befinden sich 12 Ortschaften, die durch eine Straße verbunden sind.

Dugi otok ist reich an sakralem Erbe. Die Kirche des Hl. Johannes aus dem 5.-6. Jahrhundert soll hervorgehoben werden in der Ortschaft Sali, dem kulturellen und administrativen Zentrum der Insel, die Kirche des Hl. Viktor auf Stivanja gora aus dem 8.-9- Jahrhundert sowie Sveti Pelegrin, ein Denkmal der höchsten Kategorie in der Ortschaft Savar. Sali ist für seine reiche tausendjährige Fischerei-Tradition bekannt. Die Parkanlagen und über tausend Jahre alte Olivenhaine ziehen zahlreiche Touristen an, die auch die unvergesslichen Eselsrennen im Rahmen des Sali Kultursommers und der Saljske užance, einer autochthonen sommerlichen Volksveranstaltungen, genießen.

Zaglav liegt an der Tür zur Inselgruppe der Kornaten, was sie besonders für Segler attraktiv macht. Es zieht die Touristen mit wunderschönen Stränden an.

An dem nordwestlichen Teil der Insel liegt der kleine friedliche Hafen Božava. Das kristallklare blaue Meer und die zahlreichen von Pinienwäldern umrandeten Strände machen Božava zu einem Ort für den richtigen Urlaub und Erholung.

Am nordwestlichen Kap der Dugi otok wurde 1849 der Leuchtturm Veli rat oder Punta Bjanka gebaut, 42 m hoch, was ihn zum höchsten Leuchtturm der Adria macht. Im Leuchtturm sind touristische Apartments eingerichtet.

Dugi otok wurde zum ersten Mal Mitte des 10. Jahrhunderts vom Kaiser Konstantin Porfirogenet in seinem Werk De administrando imperio Pizuh erwähnt. Archäologische Ausgrabungen aus der älteren und späteren Steinzeit wurden auf der Insel gefunden, was davon zeugt, dass die Insel schon sehr früh besiedelt wurde.

Insel Pašman

Die Insel Pašman im Zadar Archipel ist durch den Pašman Kanal vom Festland getrennt, in dem wiederum Duzende kleine Inselchen gestreut sind.

Aus der gleichnamigen Ortschaft Pašman bietet sich ein unvergesslicher Blick auf die vielen unbesiedelten kleinen Inseln, die man am besten mit dem Schiff oder Segelboot erforscht. Die Ortschaft wird zum ersten Mal vom König Petar Krešimir IV. unter dem Namen Postimana erwähnt.

Die Ortschaft Ždrelac entwickelte sich um die Kirche des Hl. Lucas und erstreckte sich auf einige Buchten und Hügel. Da sie am Ende eines engen Passes liegt, der Pašman von der Insel Ugljan trennt, bekam die Ortschaft ihren Namen nach dem kroatischen Wort für Pass – ždrijelo. Ždrelac ist ein attraktives Ziel für Nautiker und Wassersport-Liebhaber, während die schönen Sandstrände den Ort für Erholungszwecke besonders attraktiv machen.

Insel Ugljan

Dank ihrer Lage und den geographischen Zügen hat die Insel Ugljan die meisten Sonnentage im Aquatorium von Zadar. Die Insel hat sieben Siedlungen, davon ist Ugljan im Nordwesten der Insel die größte. Es handelt sich um einen Ort mit einer langen touristischen Tradition. Im kleinen Hafen können kleinere Yachten auf der Innenseite des Wellenbrechers anlegen, der Ankerplatz für größere Schiffe liegt weiter im Südosten. Die Badenden werden von den Sandstränden begeistert sein, die schönsten befinden sich in den Buchten Ćinta, Mostir und Luka.

Preko liegt gegenüber von Zadar. Die typische dalmatinische Architektur, die Vielzahl an Ferienhäusern und die Promenade entlang des Meeresufers verleihen dem Ort eine richtige mediterrane Atmosphäre, während der Blick auf den Kanal von Zadar und die üppige mediterrane Vegetation eine zusätzliche Anziehungskraft auf die Touristen ausüben. Auch der kleine Ort Kali liegt auf der Insel Ugljan, der bekannt ist für seine starke Fischereiflotte, besonders von Schleppnetzfischern.

Insel Silba
Silba ist eine Insel ohne PKW und Motorräder, die Lieferungen und Transporte von Gegenständen werden dort mit handgeschobenen Wagen oder auf Traktoren mit Anhängern durchgeführt. Die Insel hat kein Hotel, Unterkunft kann in privaten Häusern und Apartments gefunden werden, in denen die gastfreundlichen Gastgeber sich bemühen werden, dass jeder Gast zufrieden nach dem Urlaub von der Insel Silba abreist. Die Insel ist auch dafür bekannt, dass es dort keine giftigen Pflanzen oder Tiere gibt.

Insel Olib
Östlich von der Insel Silba gelegen, wurde die Insel Olib schon zu römischen Zeiten besiedelt, während sie im 10. Jahrhundert unter dem Namen Aloep erwähnt wird. Sie ist eine der niedrigsten im Zadar Archipel. Die opulente Vegetation und das breite Weidenland sind für diese Insel charakteristisch. Ihre Einwohner arbeiten in der Herstellung vom Olivenöl, Käse und Wein, sowie im Tourismus und im Fischfang.

Insel Premuda
Neun Kilometer lang und ein Kilometer breit ist die Insel Premuda von Steineichen und niedrigen Gewächsen sowie Olivenbäumen bewachsen. Premuda ist ein attraktives Ziel für Nautiker und Taucher. Unter den bekanntesten Taucher-Locations ist die populäre „Kathedrale“, ein Höhlen-System, dass jeden Unterwasser-Besucher begeistern wird.

Insel Iž
Im mittleren Kanal zwischen Ugljan und Dugi otok liegt die Insel Iž, die durch außergewöhnlichen Charme erobert. Auf der Insel befinden sich zwei Siedlungen: Veli und Mali Iž. Es ist die einzige dalmatinische Insel, auf der die Bewohner schon lange töpferten, während sie in den letzten Jahren zum wahren Paradies für die Touristen geworden ist, die Frieden und eine entspannte Atmosphäre suchen.
Source: Croatia.hr

Tags: , , , , , , , ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Kopački rit – Unberührte Natur unweit der städtischen Hektik

De Naturpark Kopački rit erstreckt sich auf 23.230 Hektar und liegt nur wenige Kilometer von Osijek entfernt. Es handelt sich um ein in Europa einmaliges Gebiet, da sich dort die größte natürliche Fisch-Laichstelle, das größte Habitat vom Haarwild, der bekannten kapitalen Hirsche und Hirschkühe aus Belje, Biber, Fischotter, Wildschweinen und Federwild sowie ein richtiges ornithologisches Paradies befinden. 293 Vogelarten leben in Kopački rit, oder 78 Prozent der gesamten Ornithofauna Kroatiens. Hier befinden sich auch 44 Fischsorten und über 2.000 verschiedene biologische Arten, viele davon auf der Weltebene selten und gefährdet. Besonders interessant sind die Vögel, die in Kolonien nisten. Im Park kann darüber hinaus auch eine große Anzahl von gefährdeten Arten wie der Schwarzstorch oder Seeadler gefunden werden.

Kopački rit ist ein natürliches „Labor“ von unschätzbarem Wert, das jedes Jahr mehr Besucher anlockt. Sie werden entlang der kilometerlangen Informationspfaden durch Infostände mit Fotos und Daten über die wichtigsten Pflanzen- und Tierarten informiert. Es handelt sich um ein außergewöhnlich wertvolles natürliches Sumpfgebiet, eines der seltenen in Europa, das ein besonderes Beispiel der Entstehung und Evolution von Sumpfökosystemen und Flussauen darstellt. Dank des geschützten Ökosystems, der großen biologischen Vielfalt und des außergewöhnlichen wissenschaftlichen und ökologischen Werts wurde Kopački rit 1967 mit dem Status des verwalteten Naturreservats geschützt. Neun Jahre später erhielt das engere 7.700 Hektar große Gebiet des Reservats den Status eines besonderen zoologischen Reservats, während der übrige Teil zum Naturpark wurde. Der internationale Stellenwert von Kopački rit wurde 1989 bestätigt, als es zum ornithologisch wichtigen Gebiet ernannt wurde. 1993 bekam es den Status eines international wichtigen Sumpfgebiets.

Im Herzen des Naturparks liegt der interessante Komplex des Schlosses Tikveš, wo Zimmer angemietet werden können.
Source: Croatia.hr

Tags: , , ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Poreč – Die Valamar Hotels unter den hundert besten

Erschienen in: Allgemein,Tourismus & Verkehr,Urlaubsregionen Kroatien
Erschienen am: 13.09.2010

Die all-inclusive Hotels Valamar Club Tamaris und Valamar Tamaris Residence in Poreč sind die diesjährigen Preisträger von TUI Holly 2010, der höchst angesehenen Auszeichnung, die von einem der größten internationalen Reiseveranstalter TUI verliehen wird. Dadurch rücken die Valamar Hotels unter die hundert besten Hotels der Welt, in denen TUI-Gäste übernachten. TUI gründete den Preis 1994 und er wird ausschließlich aufgrund der Zufriedenheit der Gäste in einem Zeitraum von einem Jahr verliehen. Dieses Jahr nahmen 905 internationale Hotels am Wettbewerb teil. Diese mussten, um sich zu qualifizieren, mindestens 35 positiven Benotungen der Gäste nach ihrer Rückkehr aus dem Urlaub gesammelt haben. TUI ist eins der größten internationalen touristischen und Reiseunternehmen mit Sitz in Hannover. Empfehlung für Hotels Porec.
Source: Croatia.hr

Tags: , , ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Varaždin – Stadt des Barocks

Erschienen in: Kunst & Kultur,Landesinnere Kroatiens,Urlaubsregionen Kroatien
Erschienen am: 13.09.2010

Die Stadt Varaždin ist während ihrer gesamten Geschichte als eins der Zentren des Kulturlebens Kroatiens bekannt gewesen. Doch das 18. Jahrhundert stellt einen Wendepunkt im städtischen Kulturleben dar. In dieser Zeit erlebte die Stadt eine intensive Entwicklung, so dass sie 1755-76 sogar Hauptstadt Kroatiens wurde. Unter dem Einfluss des barocken Luxus und der davon verzauberten adeligen Elite, wurde die Stadt zum Zentrum von ausgelassenen Ballabenden und Luxusleben der Aristokratie. Zu Ehren des Barock und seiner Pracht, die die Stadt stark geprägt hat und ihr den Namen „Klein-Wien“ gebracht hat, findet dort jedes Jahr das Festival der Barockmusik statt.

Die Varaždiner Barockabende drehen jedes Jahr im September und Oktober die Uhrzeiger in die Zeit zurück, als man in den prachtvollen Stadtpalästen musikalischer Schaffenskraft lauschen und die Anmut des Tanzes und des kulturellen Lebens sehen konnte.

Das Festival wurde 1970 gegründet, in den Jahren darauf entwickelte es sich zu einer bekannten Kulturveranstaltung, die in ganz Kroatien und Europa bekannt ist.

Es wurde auch zum wichtigen Teil des touristischen Angebots von Varaždin, in dem es die glorreiche städtische Geschichte und die vielfältige Architektur durch Musik fördert. Die Barockkirchen und Paläste sowie die Altstadt von Varaždin sind Markenzeichen; ohne sie würde die Stadt ihre Identität verlieren.
Source: Croatia.hr

Tags: , , ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Jezera, Insel Murter – Big Game Fishing

Erschienen in: Dalmatien,Sport,Urlaub in Kroatien,Urlaubsregionen Kroatien
Erschienen am: 13.09.2010

Die besten Sportfischer der Welt treffen sich im September in Jezera, einem kleinen Fischerdorf auf der zentraldalmatinischen Insel Murter, zum Wettbewerb im Angeln von großen Fischarten – Big Game Fishing. Das Angeln von großen Fischen kann Stunden dauern und gelegentlich extrem unvorhersehbar sein. Die Jagd, der Kampf, das Bewältigen und das Herausziehen der Fische, die einige Hundert Kilogramm schwer sein können, darunter der rote Thun, der kleine Thun, der Schwertfisch und der weiße Thun, ist außerordentlich anspruchsvoll und erfordert von dem Angler große Stärke, Geduld und Kenntnisse. Es handelt sich um einen Adrenalinsport, der bis zum Schluss ungewiss und unvorhersehbar ist, neue Herausforderungen darstellt, und Teamwork und Wettbewerbgeist erfordert.

Es handelt sich um den größten europäischen Wettbewerb, der sich am Ende des Sommers, während der Jagdsaison auf Thunfisch und andere große Hochsee-Raubfische abspielt. Es wird im reichen Fischfanggebiet um Blitvenica, Žirje und die Kornaten veranstaltet, die diesjährige 12. Ausgabe startet am 19. September.
Source: Croatia.hr

Tags: , , , ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Vinkovci – Stadt der traditionellen Kultur, der Sprache und des Brauchtums

Die Bewohner der Stadt Vinkovci sagen gerne: „Wer einmal die Atmosphäre des Festes „Herbst in Vinkovci“ erlebt hat, findet es unmöglich, nicht zurück zu kehren!“. Und es ist in der Tat schwierig, all die Veranstaltungen zu beschreiben, die die Menschen von Vinkovci als unermüdliche Gastgeber während der zehn Herbsttage für ihre Gäste aus der ganzen Welt organisieren. Die ganze Stadt wird zusammen mit ihren Besuchern vom Gesang und Tanz getragen. Der „Herbst in Vinkovci“ ist eine Folkloreschau, die nicht nur die Tradition Slawoniens, sondern Brauchtümer aus allen Regionen Kroatiens pflegt.

Auf diese Weise wird der Herbst gefeiert, die Jahreszeit, in der die Natur die ganzjährliche selbstlose Arbeit der Bauern belohnt.

Als Slawonien langsam vom schnellen Rhythmus des modernen Lebens angegriffen wurde und Gefahr bestand, dass die Besonderheit der Region verloren gehen könnte, entstand die Notwendigkeit, die Traditionskultur dieser Region zu beschützen. Diese wurde durch die Schau der autochthonen Folklore verwirklicht, zuerst der Folklore Slawoniens und der Baranja. Bald sprang die Veranstaltung die regionalen Grenzen und begann, alle die die Traditionskultur, die Sprache und das Brauchtum lieben und schätzen zu verbinden. Vinkovci, das Herz der Šokadija, des Gebiets der Schokatzen, wurde zum Treffpunkt der autochthonen Volkskultur und Lebensart und eine einmalige Schau, die jedes Jahr reicher an neuen Veranstaltungen wird, sei es im wissenschaftlichen, touristischen, wirtschaftlichen, sportlichen oder unterhaltenden Bereich. Und das schon seit vierzig Jahren. Dieses Jahr wird Vinkovci für die vielen Liebhaber der Volkskultur und des Brauchtums vom 10. bis 19. September Gastgeber sein.
Source: Croatia.hr

Tags: , , , ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Lepoglava – Internationales Festival der Spitze

Man glaubt, dass es Paulanermönche waren, die vor Jahrhunderten die Spitze nach Kroatien brachten. Die dörfliche Bevölkerung, die ihre Schönheit erkannte, nahm das Klöppeln der Spitze als eigene Tradition auf, die sie bis heute pflegt. Sie wurde besonders von den Bewohnern der Stadt Lepoglava angenommen, wo sich auch ein Pauliner-Kloster befand. Stolz auf ihre Kunst mit der Spitze, organisieren die Bewohner der Region um Lepoglava jedes Jahr im September das Internationale Festival der Spitze, wobei sie die Spitze als Teil des eigenen ethnographischen Schatzes fördern. Auf dem Festival, das dieses Jahr vom 16. bis 19. September stattfindet, werden auch Spitzen-Arbeiten aus anderen europäischen Ländern zu sehen sein. Die Besucher finden aber die Arbeiten aus den kroatischen Zentren der Spitze – Neben Lepoglava sind es Pag, Sv. Marija und Hvar – besonders attraktiv

Die Spitze von Lepoglava erlebte ihre Blütezeit Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhundert, als die Herstellung stark angetrieben wurde, und verschiedene Kurse, Werkstätten und Schulen eröffnet wurden. Die Kunst der Herstellung von Spitze wurde zur dauerhaften Existenzgrundlage, weil die Spitze auf Messen und Ausstellungen in Zagreb und in ganz Westeuropa verkauft wurde.
Source: Croatia.hr

Tags: , , ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Šibenik – Attraktiver internationaler Nautiker-Treffpunkt

Erschienen in: Dalmatien,Sport,Tourismus & Verkehr,Urlaubsregionen Kroatien
Erschienen am: 13.09.2010

Die Liebhaber vom Meer, Schiffen und Segeln werden es nicht bereuen, wenn sie vom 16. zum 19. September nach Šibenik zur Adriatic Boat Show kommen, der internationalen Nautik-Messe von neuen und gebrauchten Booten. Alles rund um den Schiffsbau und Nautik kann dort an einem Ort gefunden werden.

Die Messe Adriatic Boat Show fördert auf 160.000 Quadratmetern den kroatischen kleinen Schiffsbau und das Segment der Megayachts im nautischen Tourismus, mit einer großen Anzahl von ausländischen Herstellern und Ausstellern. Schiffe von verschiedenen Größen und Zwecken sind auf der Messe vertreten: Motor-, Schlauch- und Segelboote sowie Yachten und Megayachten.

Das reiche Angebot an Schiffsausrüstung, Außen- und Innenbordmotoren, Navigationsausrüstung und Instrumenten, Nautik und Sport-Ausrüstung, Kleidung und Schuhwerk, Taucherausrüstung und Ausrüstung für Unterwasserfischen, ist Garantie, dass alle Nautik-Liebhaber – vom „durchschnittlichen“ Meeres-Liebhaber bis hin zum zahlungskräftigeren Käufer, die nötigen Informationen finden, ihre professionelle Neugierde stillen und vielleicht auch lukrative Geschäfte abschließen werden.
Neben dem reichen Angebot an Schiffen und Nautik-Ausrüstung, bietet die Messe den Ausstellern und den Besuchern ein außergewöhnlich reiches Begleitprogramm, mit zahlreichen Konzerten, Modenschauen und sportlichen Wettbewerben bis hin zu kulinarischen Präsentationen in Zusammenarbeit mit den besten Gastronomen der Region um Šibenik.

Die Adriatic Boat Show hat sich innerhalb von nur wenigen Jahren als außergewöhnliche Nautik-Messe etabliert, Šibenik auf die Nautik-Karte der Welt eingezeichnet und sie in ein obligatorisches Reiseziel jedes Jahr im September gemacht. Ferienwohnungen Sibenik
Source: Croatia.hr

Tags: , , ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Istrien – Tage der Trüffeln

Erschienen in: Allgemein,Essen & Trinken,Istrien,Kunst & Kultur,Urlaubsregionen Kroatien
Erschienen am: 13.09.2010

Kein Feinschmecker der Welt kann sich mit diesen Namen rühmen, wenn er nie Trüffeln probiert hat, das gastronomische Juwel Istriens. Die unterirdisch wachsenden Pilze sind ein Markenzeichen Istriens. Die Bewohner dieser Halbinsel drücken ihnen ihre Dankbarkeit aus, indem sie die Rezepte für ihre Vorbereitung streng hüten. Die Tage der Trüffeln, die in ganz Istrien im Herbst stattfinden, bieten die Gelegenheit das wahre Reichtum des Trüffels in allen möglichen gastronomischen Kombinationen kennen zu lernen.

Der Trüffel ist ein ungewöhnlicher, knollenartiger Auswuchs, der unter der Erde wächst, unscheinbar in Form und mit intensivem Geruch. Dieser rare und kostbare Pilz, der im fruchtbaren istrischen Boden wächst, ist eine echte kulinarische Delikatesse. Der istrische weiße Trüffel ist einer der am höchsten geschätzten in der Welt.

Schon die alten Römer entdeckten den kulinarischen Wert des Trüffels; während der fünf Jahrhunderte langen Herrschaft Venedigs, durften im Wald des Hl. Marcus, dem Eichenwald um Motovun nur ausgewählte Personen Trüffeln ausgraben. Nach dem Wechsel der Herrscher und der Ankunft Österreich-Ungarns, hatten die Trüffeln nur einen Bestimmungsort– den Wiener Hof. Bis heute hat sich der Trüffel als exklusive Delikatesse und Höhepunkt der Gastronomie behauptet. Der Trüffel wächst nicht bis zur Erdoberfläche, so dass er nur mit Hilfe speziell dressierter Hunde oder Schweine gefunden werden kann.

Istrien hat zwei Bodensorten: die intensiv dunkelrote Erde an der Küste und die graue, fettige, lehmartige Erde im Zentralteil. Der Trüffel wächst in der grauen Erde, und sein Epizentrum befindet sich in feuchten Motovun Wald, wodurch der Fluss Mirna fließt. Die Trüffel-Zone erstreckt sich zum Nordosten bis zur Stadt Buzet und Lupoglav und zum Südosten entlang des Flüsschens Raša in der Region um Labin und südlich des Gebiets um Pazin.
Source: Croatia.hr

 

Empfehlenswert ist noch dieses Shop: Kroatische Lebensmittel

Tags: , ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

112 queries. 0.610 seconds.
Croatia Blog - 03.04.2016
Powered by Wordpress
theme by evil.bert