Kroatien: Regierung überstand Misstrauensantrag

Erschienen in: Wirtschaft und Politik in Kroatien
Erschienen am: 30.06.2007

Liberale und Sozialdemokraten wollten Regierung für Privatisierungsskandal verantwortlich machen

Ein Misstrauensvotum gegen die kroatische Regierung ist am Donnerstag gescheitert. Nach einer ganztägigen Debatte stimmten einige Minuten vor Mitternacht 70 Parlamentarier gegen den Misstrauensantrag der Oppositionsparteien. Diese hatten ihn wegen einer Korruptionsaffäre um den kroatischen Privatisierungsfonds eingebracht. Unterstützt wurde er von 37 Vertretern der liberal-bürgerlichen HNS (Volkspartei), den Sozialdemokraten (SDP) und der Regionalen Partei Istriens (IDS).

Den vollen Artikel gibt es hier.

Tags:

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Austro-Polizisten tun Dienst in Kroatien

Erschienen in: Allgemein,Tourismus & Verkehr
Erschienen am: 29.06.2007

In der Urlaubszeit helfen Ordnungshüter aus Österreich an der dalmatinischen Adriaküste und in der Kvarner-Bucht aus.

Von 1. Juli bis 26. August werden heimische Polizisten in Kroatien tätig sein. Ihre vorrangige Aufgabe besteht in der Unterstützung ihrer kroatischen Kollegen, falls österreichische Urlauber Opfer von Straftätern werden oder selbst ein Delikt begehen. Insgesamt werden acht Beamte im Zwei-Wochen-Turnus tätig werden, sodass sich immer zwei Beamte in kroatischen Urlausregionen aufhalten.

Der ganze Artikel hier: http://www.kurier.at/nachrichten/chronik/85141.php

Tags:

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Kvarner – Große Investitionen in die Hotelkapazitäten

Erschienen in: Kvarner,Urlaubsregionen Kroatien
Erschienen am: 28.06.2007

Bis zum Ende dieses Jahres werden im Kvarner mindestens fünf Hotelkomplexe von Grund auf renoviert sein. Nach den vorhandenen Angaben handelt es sich um Investitionen von fast 130 Millionen Euro, die vollständig für die Erneuerung, die Instandsetzung und den Bau neuer, überwiegend hochwertiger Tourismuskapazitäten eingesetzt werden sollen. Eine der größten Investitionen betrifft das Unternehmen Novi Resort & Hotels in Novi Vinodolski, wo man bereits große Pläne für den Bau eines weiteren Hotels der hohen Fünf-Sterne-Kategorie schmiedet. Das Hotel soll, wie bereits angekündigt wurde, für seine Gäste außer durch ein hochwertiges Standardangebot auch durch ein reichhaltiges Wellnesscenter und eine attraktive Kinderstadt interessant sein. Auch die Renovierung des Hotels Miramare in Crikvenica hat bereits begonnen. Hier wird ein attraktives Jugendstilgebäude restauriert, das dem Unternehmen gehört und in dem nach der Renovierung des Objektes, die mit viel Liebe zum Detail vorgenommen wird, mit der Einrichtung eines neuen Vier-Sterne-Hotels begonnen werden soll. Dieses neue Hotel wird 140 Zimmer, ein Konferenzzentrum und eine Reihe anderer Einrichtungen besitzen. Auch die Firma Liburnia Riviera Hoteli investiert. Ihr Management kündigte die Komplettrenovierung der Villa Ambasador an, die direkt neben dem Fünf-Sterne-Hotel Ambasador liegt. Unter den größeren Investitionen muss auch der Bau eines neuen Aparthotels im Ort Malinska auf der Insel Krk erwähnt werden, in dem den Gästen etwa 50 Appartements und ein kleineres Wellness- und Konferenzzentrum zur Verfügung stehen werden. Auf der Insel Rab wurde der Bau des neuen kleinen Familienhotels Arbiana angekündigt.

Quelle: Kroatische Tourismuszentrale

Weiterführende Links:

- Hotels Kroatien
- Informationen zur Kvarner Region

Tags: , ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Umag – Das Hotel Sol Garden Istra erhält einen Wasserpark

Erschienen in: Istrien,Urlaubsregionen Kroatien
Erschienen am: 28.06.2007

In der istrischen Stadt Umag wurde im Rahmen des Hotellerieunternehmens Istraturist bzw. in der Anlage des Hotels Sol Garden Istra unlängst ein Wasserpark eröffnet. Der Park erstreckt sich auf drei Niveaus, und man erreicht ihn durch ein attraktives „istrisches Dorf“, einen Raum, in dem sich zahlreiche Gastronomie und Vergnügungsangebote befinden und der einen ungewöhnlichen Blick auf diesen neuen Wasserpark bietet. Für die Hotelgäste bestehen unendliche Möglichkeiten, diesen Park zu genießen: Sie können in einem der Becken baden, auf den Sportplätzen im Park ihre Fitness pflegen oder auch den Zauber des reichen Wellnessangebots genießen. Das Wellnesscenter ist auf natürliche Weise mit dem Wasserpark verbunden, und hier steht für die Gäste außer zahlreichen individuellen Programmen auch eine große Zahl von Angeboten bereit: eine so genannte Parksauna, mehrere Massagesalons, ein Fitnesscenter, ein großer Whirlpool… Und fast jeden Abend können die Gäste auch an einem der vielfältigen Animationsprogramme teilnehmen. All dies zusammen macht das Hotel Sol Garden Istra zu einem einzigartigen Ort für einen Urlaub. Darüber hinaus bietet das Hotel Vier-Sterne-Standard, und für Gourmets ist außerdem interessant, dass es auch ein hervorragendes gastronomisches Angebot besitzt. Weitere Informationen: Umag Hotels Umag Hotel Sol Garden.  Empfehlung für Hotels Umag.

Tags: , , ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Kovac: “Es tut sich was beim BVB”

Erschienen in: Allgemein,Sport
Erschienen am: 26.06.2007

Robert Kovac ist der vorerst letzte Neuzugang von Borussia Dortmund. Der Kroate, der nicht nur in der Nationalmannschaft, sondern künftig auch beim BVB mit Mladen Petric, spielt, soll die Innenverteidigung verstärken.

Den ganzen Artikel hier: http://www.westfaelische-rundschau.de/

Tags:

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Das Haus der Batana in Rovinj

Erschienen in: Istrien,Kunst & Kultur,Urlaub in Kroatien,Urlaubsregionen Kroatien
Erschienen am: 25.06.2007

Ein Museum erobert das Herz der Jury und der Fachleute

Obwohl es den Preis für das beste europäische Museum 2007 (EMYA) nicht gewonnen hat, gewann das Ökomuseum Haus der Batana in Rovinj doch viel Sympathie bei der Jury und den Fachleuten und sogar bei der belgischen Königin Fabiola, die den Leitern dieses attraktiven Rovinjer Museums bei der jüngsten Verleihung des besagten Preises mit offensichtlicher Begeisterung gratulierte. Die Verleihung der Auszeichnung EMYA 2007 war von einer außerordentlich starken Konkurrenz gekennzeichnet. Insgesamt waren 61 Museen angetreten, drei davon aus Kroatien. Das Haus der Batana erreichte die Endausscheidung des Wettbewerbs und errang einen Platz unter den 25 besten Museumsprojekten der letzten beiden Jahre in ganz Europa. Zum besten Museum des Jahres 2007 wurde das Emigrationsmuseum der deutschen Stadt Bremerhaven gewählt. Das Haus der Batana repräsentiert eine besondere Art von Museen, das eine ganzheitliche Interpretation der Identität der lokalen Gemeinschaft der Rovinjština versucht. Das Museum ist dem gleichnamigen Fischerboot gewidmet, einem einheimischen Fischereifahrzeug, das bereits seit vielen Jahren in Rovinj produziert wird. Aber das Museum präsentiert nicht ausschließlich dieses Boot, sondern es bietet eine Fülle von Details, die eng mit dem Rovinjer Erbe verbunden sind und von seinen Spezialitäten, Liedern, Volksbräuchen und sogar von der einzigartigen Sprache und dem Dialekt erzählen, den heute fast nur noch die alten Einwohner Rovinjs verstehen. Aber Rovinj ist nicht nur für sein Haus der Batana bekannt. Man spürt die künstlerische und kulturelle „Seele“ dieser istrischen Stadt auf Schritt und Tritt, angefangen von dem bekanntesten Symbol Rovinjs, der prächtigen Kirche Sv. Eufemija. Und da ist natürlich auch der alte Stadtteil aus der Renaissance, in dessen malerischen Gassen sich zahlreiche kleine Galerien verbergen, derentwegen wir ihn leicht auch zur Stadt der Künstler erklären könnten. Eine der bekanntesten Straßen ist die Grisija, ein gewundenes Gässchen mit Kopfsteinpflaster, das sich seit 1967 jedes Jahr für einen Tag in eine wahre Schatzkammer der Kunst unter dem blauen Himmel verwandelt. So wird es auch in diesem Jahr sein, wenn auf der Straße am zweiten Sonntag im August eine Vielzahl von Kunstwerken ausgestellt wird, die gemeinsam mit dem offenen Raum auch in diesem Jahr eine einzigartige Einheit bilden werden.

Weitere Infos zu Rovinj

Quelle: Kroatische Tourismuszentrale

Tags: ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Tauchinfo Kroatien

Erschienen in: Allgemein,Sport
Erschienen am: 24.06.2007

Das kroatische Meer ist nicht nur für Nautiker ein attraktives Reiseziel, sondern zieht auch zahlreiche Liebhaber der Unterwasserwelt an.
Das Sporttauchen ist in Kroatien durch die Richtlinie über die Durchführung von Unterwasseraktivitäten geregelt, die das Ministerium für Meer, Verkehr, Tourismus und Entwicklung herausgegeben hat.
Jeder Taucher muss einen Tauchausweis besitzen, den der Kroatische Tauchverband ausgibt und der bei Tauchclubs und –zentren und über ermächtigte Reiseagenturen entlang der ganzen Adria erworben werden kann.
Der Tauchausweis gilt 365 Tage ab dem Ausstellungsdatum. Er kostet 100,00 Kn und wird nur für Personen ausgestellt, die die Tauchqualifikation einer Sporttauchschule (eines Tauchverbandes) besitzen.

Man kann auch in den Schutzzonen nur in Begleitung von Tauchzentren tauchen, die für das laufende Jahr eine Konzession des Kulturministeriums oder eines Nationalparks besitzen.

Man kann individuell oder organisiert tauchen.

Das organisierte Tauchen ist das Tauchen, das ausschließlich in Begleitung eines Führers oder Tauchlehrers geschieht, der vom Ministerium für Wissenschaft, Bildung und Sport der Republik Kroatien anerkannt ist, und in der Organisation eines Tauchzentrums oder eines Tauchclubs, der in der Republik Kroatien registriert ist.

Das individuelle Tauchen geschieht aufgrund einer Genehmigung für individuelles Tauchen. Die Genehmigung gibt das Hafenamt aus. Die Genehmigung wird Personen erteilt, die einen gültigen Tauchausweis des Kroatischen Tauchverbandes besitzen, der ab dem Ausstellungsdatum ein Jahr lang gültig ist. Die Gebühr für die Erteilung der Genehmigung beträgt 2.400,00 Kuna.

Weitere Tauchtipps könnt Ihr in diesem Artikel nachlesen!

Den ganzen Artikel hier: http://www.taucher.net/berichte/bericht.html?nummer=408t%B4s 

Tags:

No related posts

Rakitic entscheidet sich für Kroatien

Erschienen in: Sport
Erschienen am: 23.06.2007

Der Entscheid ist gefallen: Gemäss einem Medienbericht wird der zu Schalke wechselnde Basler Ivan Rakitic in Zukunft für die kroatische statt für die Schweizer Fussball-Nationalmannschaft spielen.

Am Wochenende wird Ivan Rakitic bekanntgeben, für welches Land er in Zukunft international spielen wird. Der Entscheid des 19-Jährigen ist gemäss einem Bericht auf Weltwoche.ch aber bereits gefallen: Der talentierte Angreifer hat sich für Kroatien und gegen die Schweiz entschieden.

Der Doppelbürger kehrt nicht nur Basel, sondern auch der Schweiz den Rücken zu. «Es geht nicht um Geld, sondern um sportliche Perspektiven», erklärt Vater Rakitic, «als ehemaliger Profifussballer und als Vater kann ich versichern, dass es eine sehr, sehr schwere Entscheidung ist. Ivan hat von 12 bis 19 für die Schweizer Juniorennationalmannschaften gespielt.

Den ganzen Artikel hier: http://www.20min.ch/sport/fussball/story/20472945

Tags:

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Sicherheit an den Stränden

Erschienen in: Tourismus & Verkehr,Urlaub in Kroatien
Erschienen am: 22.06.2007

Auch internationale Polizisten sind für die Badegäste da

Das Innenministerium der Republik Kroatien setzt auch in diesem Jahr seine besonderen Bemühungen um die Verbesserung der Sicherheit der Touristen an den Stränden der Adria fort. Wie in den vergangenen Jahren werden auch in diesem Jahr Polizisten aus verschiedenen europäischen Ländern gemeinsam mit kroatischen Beamten für Sicherheit sorgen. Nach der hervorragenden Zusammenarbeit des vergangenen Jahres mit den ungarischen Kollegen, mit denen das Projekt der verbesserten Sicherheit an den kroatischen Stränden die höchsten Noten erhielt, wurde für dieses Jahr eine Zusammenarbeit mit Polizisten aus gleich sechs europäischen Ländern vereinbart: Ungarn, Frankreich, Tschechien, Österreich, der Slovakei und dem Bundesland Bayern. Aus jedem Land werden vier Polizisten erwartet, die in den Orten eingesetzt werden, in denen es die meisten Touristen aus ihrem Land gibt. So ist zu erwarten, dass etwa die österreichischen Polizisten nach Opatija reisen werden, und die übrigen europäischen Kollegen werden in allen Regionen Dalmatiens patrouillieren. Ihre Rolle wird vor allem die von Vermittlern sein, da sie im kroatischen Gesetzesrahmen keine großen Befugnisse besitzen, aber auch das wird ausreichen, damit sich die Touristen aus ihren Ländern sicherer fühlen. Außer an den Stränden werden die europäischen Kollegen täglich auch gemeinsam mit kroatischen Polizisten in neu gegründeten mobilen Einheiten auf Patrouille gehen, die auf den Autobahnen durch Kroatien und an der Küste entlang fahren. Dies ist ein in Europa einzigartiges Projekt, das das Innenministerium gemeinsam mit der Kroatischen Zentrale für Tourismus und dem Ministerium für Seewesen, Tourismus, Verkehr und Entwicklung betreibt. Und gerade wegen seiner Einzigartigkeit hat dieses Projekt bereits viel Anerkennung von Polizisten aus anderen europäischen Ländern erfahren, und schon im kommenden Jahr wird erwartet, dass auch an den spanischen Stränden ausländische Polizisten auf Streife gehen, die den Touristen aus ihren Heimatländern ein erhöhtes Sicherheitsgefühl im Urlaub vermitteln werden.

Quelle: Kroatische Tourismuszentrale

Tags:

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Am liebsten mit dem Auto nach Kroatien

Erschienen in: Allgemein,Tourismus & Verkehr
Erschienen am: 22.06.2007

Am liebsten fahren die Österreicher mit dem Auto in die Ferien. Am öftesten steuern die rund fünf Millionen urlaubsreifen Pkw-Lenker dabei Kroatien an. So die aktuellen Infos von Verkehrsklub Österreich (VCÖ) und ARBÖ-Reisebarometer.

Auch Flugreisen stehen bei Herr und Frau Österreicher hoch im Kurs – jeder Vierte (etwa 2,5 Millionen Personen) erreicht sein Urlaubsziel nämlich per Flieger. Eher abgeschlagen: Bus (etwa 620.000) und Bahn (etwa 560.000).

Nach Kroatien wird von uns mit dem Auto noch besonders oft Italien angepeilt. Danach kommen schon Griechenland und dann erst unsere deutschen Nachbarn. Auf Rang fünf und sechs landen laut ARBÖ Frankreich und Spanien. (vk)

Quelle: wienweb.at

Tags: ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

223 queries. 0.536 seconds.
Croatia Blog - 03.04.2016
Powered by Wordpress
theme by evil.bert