Kroatische Wirtschaft kühlt sich ab

Erschienen in: Wirtschaft und Politik in Kroatien
Erschienen am: 30.09.2006

Habe gerade auf meinem Wirtschaftsticker folgende Info enthalten: Kroatiens Wirtschaft wächst bei weitem nicht mehr so stark wie noch im 1. Halbjahr. Dort lag das Wachstum bei mehr als 6%. Das Wachstum für das 2. Halbjahr soll nur bei 3% liegen. Ich denke, manch andere Länder würden uns für diese Wachstumszahlen beneiden. Also, bitte liebe Wirtschaftsleute, keine Panik!

Tags:

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Meta-Kroatien Suchmaschine für den Firefox

Erschienen in: Allgemein
Erschienen am: 29.09.2006

Hallo zusammen,

vor einiger Zeit hatte ich ein Such-Plugin für den Firefox entwickelt. Mit diesem Suchplugin kann ich direkt über den Firefox über die wichtigsten Kroatien Portale suchen, wie z.B. dem Forum, dem Photoforum oder Istrien.info.

Das Plugin wurde nun auch auf der offiziellen Seite von Firefox veröffentlicht.

Man findet es auf dieser Seite.

Schaut mal in die Mitte der Seite, da liest Ihr was über “Istrien.info”.

Ich persönliche nutze die Meta-Suchmaschine sehr häufig, um Informationen zu finden.

Probiert es mal aus.

Tags:

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Krank im Urlaub

Erschienen in: Allgemein
Erschienen am: 27.09.2006

Hallo zusammen,

heute habe ich einen interessanten Artikel bei Spiegel Online gefunden, der sich mit dem Thema “Krankheiten im Urlaub” beschäftigt.

Sehr lesenswert: http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,437983,00.html

No related posts

Sind Baustellen auf kroatischen Autobahnen unsicher?

Erschienen in: Tourismus & Verkehr
Erschienen am: 26.09.2006

Die Antwortet des österreichischen derstandard lautet: Ja! Nur Italien schneidet noch schlechter ab.

Hier ein Zitat:

Die europaweit gefährlichsten Baustellen entdeckte der ÖAMTC in Kroatien und Italien. Der Gegenverkehr sei bei den mangelhaften Baustellen in beiden Ländern unzureichend abgetrennt. In Italien kritisierten die Experten zudem “wirr blinkende Warnleuchten”, in Kroatien seien unter anderem die Fahrbahnen in schlechtem Zustand.

Weitere Infos hier.

Tags:

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Verschiebt Barroso den EU-Beitritt von Kroatien?

Erschienen in: Wirtschaft und Politik in Kroatien
Erschienen am: 25.09.2006

Das leidige Thema EU Erweiterung nimmt kein Ende. Nun droht Barroso mit einem Aufnahmestopp neuer Mitglieder. Bin ich froh, dass ich kein Poltiker bin. :-)

Barroso für Erweiterungs-Stopp bis zu neuer EU-Verfassung

EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso will, dass die Europäische Union nach dem Beitritt Bulgariens und Rumäniens bis zur Einigung auf eine neue EU-Verfassung keine weiteren Mitglieder mehr aufnimmt. “Ich glaube, dass es unvorsichtig wäre, weitere Mitglieder aufzunehmen, ohne nicht zuvor die Verfassungsfrage zu klären”, sagte Barroso nach einem Gespräch mit Frankreichs Premierminister Dominique de Villepin am Montag in Brüssel.

Der von Barroso geforderte Erweiterungsstopp würde zunächst Kroatien treffen, das dem Beitritt nach der Erweiterung um Bulgarien und Rumänien zum 1. Januar 2007 am nächsten ist. “Ich möchte gerne, dass Kroatien so rasch wie möglich beitritt, wenn es die Kriterien erfüllt”, sagte Barroso. “Aber wir können nicht dauernd erweitern, ohne die Verfassungsfrage zu klären.” Die Erweiterung setze nicht nur voraus, dass die Beitrittsländer dazu bereit seien. “Es ist auch wichtig, dass Europa sich selbst vorbereitet, um neue Mitglieder zu empfangen.”

Der Vertrag von Nizza, der nach dem Scheitern des Verfassungsentwurfs zunächst weiter gilt, sehe ohnehin eine Überprüfung der Institutionen nach der Erweiterung auf 27 Mitglieder vor. “Wir erreichen jetzt den Moment, an dem wir eine Regelung brauchen.”

Tags: ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Neu: Der Kroatien Podcast

Erschienen in: Croatia Podcasts
Erschienen am: 24.09.2006

Hallo zusammen,

nachdem dieser Blog mittlerweile mehr als 1.000 Leser pro Tag hat (was an sich schon eine erstaunliche Entwicklung ist, wenn man sich vorstellt, dass der Blog gerade mal ein halbes Jahr alt ist) möchte ich nun eine “neue Form der Kommunikation” vorstellen: den Podcast. Viele werden sich nun die Frage stellen, was man unter so einem “Podcast” versteht und vor allem, was das Ganze überhaupt soll. Die Fragen sind berechtigt.

Daher zu aller erst einmal meine Definition zum Podcast: Ein Podcast ist eine Audio- oder Videodatei, die man ins Internet stellt. Alles klar? :-) Nein ich denke nicht, denn das Besondere am Podcast sind seine ganz neuen Möglichkeiten der Kommunikation. Das ist das Entscheidende. So kann ich in meinem Podcast zukünftig multimedial, das heißt über “mein gesprochenes Wort” und die gleichzeitige Darstellung meines Bildschirminhalts, kommunizieren. Dies erleichtert die Kommunikation massiv, da ich nicht mehr hunderte Beiträge schreiben muss und auf alle tausende von E-Mails antworten muss, sondern ich kann relativ einfach über mein Mikrofon mit Euch reden.

Am besten Ihr ladet Euch die Video-Datei (wmv) mal herunter und schaut / hört Euch das Ganze mal an (ca. 15 MB, wmv Datei).

Welche Inhalte hat der Podcast?

  • Ich werde in dem Podcast ausgewählte Themen aus dem Blog, dem Forum, Photoforum oder dem Wiki vorstellen. Es werden die Themen sein, die uns bewegt haben.
  • Zudem werde ich den Schwerpunkt auf urlaubsrelevante Kroatien Themen legen, d.h. zum Beispiel Tipps zur Urlaubsvorbereitung vorstellen.
  • Ausserdem wird der Podcast keine “One-Man-Show” sein, sondern ich möchte in Zukunft auch andere einladen an dem Podcast live mitzumachen.
  • Ein neuer Podcast wird alle 2-3 Wochen hier im Blog vorgestellt (je nachdem, wieviele Themen anstehen, auch mal früher).

Hier könnt Ihr Euch den ersten Podcast herunterladen.

Leider ist die Qualität des Podcasts noch nicht 100%-ig ok. Ich denke, das wird mit der Zeit besser.

So und nun viel Spaß beim Reinhören.

Jetzt den Podcast anhören!

Als kleine Vorankündigung: Den nächsten Podcast werde ich live von dem Forumstreffen in Oberbbayern machen. Also seid gespannt auf die nächste Version. :-)

Tags: ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Trüffelprodukte – Delikatessen aus Istrien

Erschienen in: Essen & Trinken
Erschienen am: 22.09.2006

Der istrische Trüffelkönig heißt Giankarlo Zigante. Diesen Titel erhielt er wegen seines sensationellen Trüffelfundes am 02.11.1999: in der Nähe des Ortes Livade entdeckten er und seine Hündin Diana einen mit stattlichen 1,310 kg schweren weißen Trüffel. Neben einem Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde machte der Fund die Region rund um das Mirnatal mit ihren exklusiven Trüffeln bekannt. Das traditionsreiche Familienunternehmen verkaufte den „weißen Millenniumstrüffel“ nicht. Stattdessen wurde aus dem istrischen Gold ein Abendessen für 100 Gäste gezaubert. Um den geladenen

Feinschmeckern die wahre Größe ihrer Delikatesse zu zeigen, ließ Herr Zigante eine lebensgroße Kopie des Trüffels aus Bronze gießen. Das einmalige Exponat ist weiterhin in Livade , der „Hauptstadt der Trüffel“, zu bestaunen.

Den vollen Artikel gibt es hier.

Tags:

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Kroatien: Antike Schmuckstücke aus Museum gestohlen

Erschienen in: Kunst & Kultur
Erschienen am: 19.09.2006

Unbekannte haben aus dem archäologischen Museum im ostkroatischen Vinkovci wertvolle antike und vorgeschichtliche Schmuckstücke gestohlen.

Insgesamt sechs Kilo römischer Goldmünzen sowie Artefakte aus vorgeschichtlichen Perioden verschwanden am vergangenen Wochenende, berichtete das kroatische Fernsehen HRT heute.

Das wertvollste Stück war ein 5.000 Jahre altes Medaillon, hieß es. Die Schätze befanden sich in einer Metallkasse, welche die Täter mit sich nahmen. Wegen des hohen Wertes wurden diese Fundsachen nie öffentlich ausgestellt.

Nur wenige Fachexperten wussten von deren Existenz, sagte Museumsdirektor Stjepan Jozic dem Sender. Die Polizei hat umfangreiche Ermittlungen aufgenommen. Das Museum wurde schon 1971 und 1976 ausgeraubt. Die Täter wurden nie gefasst.

Tags:

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Tourismus auf dem Bauernhauf boomt in Dalmatien

Erschienen in: Dalmatien,Tourismus & Verkehr,Urlaubsregionen Kroatien
Erschienen am: 18.09.2006

Die touristischen Bauernwirtschaften im Gebiet der Gespanschaft Split-Dalmatien verzeichneten in den vergangenen Jahren einen Anstieg der Touristenzahlen. Der Aufenthalt in den alten Steinhäusern auf den Bauernhöfen, die Begegnung mit den ländlichen Tieren, sowie das bäuerliche Gastronomieangebot, das man auf keinen Fall versäumen darf, sind eine wahre Herausforderung für moderne Touristen. In der gesamten Gespanschaft sind heute etwa 50 Bauernwirtschaften registriert, die sich gleichmäßig auf das dalmatinische Hinterland und die Inseln verteilen. und einige von ihnen bieten im Kleinen ein getreues Bild der autochthonen Dörfer. Auch die Familie Skopljanac aus Radocici, einem kleinen Dorf im Hinterland der Kastela (Küstenregion nördlich von Split), plant die Errichtung eines wahren Ethnodorfs. Von den insgesamt etwa zehn Steinhäusern, die sich um einen kleinen Platz versammeln, welcher den Kern des zukünftigen autochthonen Dorfs bildet, wurden bereits einige eingerichtet. In der traditionellen dalmatinischen Konoba, die in alten Ställen errichtet wurde, finden etwa 50 Gäste Platz. Sie können dort eine umfangreiche ethnographische Sammlung von Volkstrachten, Werkzeugen, alten Arbeitsgeräten und Musikinstrumenten betrachten. In einem benachbarten Haus mit einer großen romantischen Feuerstelle werden verschiedene einheimische Spezialitäten unter der Backhaube zubereitet Brot, Lamm vom Spieß und vieles mehr. Die Gäste können sich bei ländlichen Arbeiten wie Pflügen, Mahlen von Mehl und Versorgung der Tiere ein Bild der autochthonen, ursprünglichen Lebensweise machen. Für die Zukunft ist die Einrichtung von sechs weiteren Appartements und einer zusätzlichen Konoba geplant. Ferienwohnungen Dalmatien

Quelle: Dalmatia.hr

Tags: ,

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

Österreichische Bank verliert Millionen in Kroatien

Erschienen in: Wirtschaft und Politik in Kroatien
Erschienen am: 16.09.2006

Trotz Wirtschaftsbooms in Kroatien gerät die österreichische Landeshypo ins Straucheln. Über 30 Millionen Euro müssen abgeschrieben werden.

Hier der Artikel aus orf.at

Der Landeshypo droht ein Verlust von rund 34 Millionen Euro durch Leasinggeschäfte in Kroatien und Bosnien. Das Land Steiermark ist an der Hypo mit 25 Prozent beteiligt. Landeshauptmann Franz Voves (SPÖ) spricht von kriminellem Fehlverhalten.

Dass die Landeshypotheken-Bank Steiermark in Kroatien und Bosnien durch Leasing Geschäfte, ihrer Leasing Holding 34 Millionen Euro Verlust einfahren könnte, lässt auch dass Land nicht kalt. Während die Raiffeisenlandesbank mit 75 Prozent Mehrheitseigentümer der Landeshypo ist hält das Land 25 Prozent an der Bank.

Landeshauptmann Voves, der für die Beteiligungen zuständig ist, bezeichnet das Vorgehen bei der Hypo als kriminelles Fehlverhalten einiger Personen.

Für dieses Fehlverhalten muss jetzt der Mehrheitseigentümer, also die Raiffeisenlandesbank bezahlen. Sie hat ein Rettungspaket in der Höhe von maximal 50 Millionen Euro geschnürt.

Beteiligungsreferent Voves spricht von einer wohl durchdachten Lösung die weiters gewährleisten würde, dass für die Kunden der Bank kein Schaden entstehe.

Die 25-Prozent-Beteiligung an der Hypo Steiermark hat im Land in der Vergangenheit schon zu hitzigen Diskussionen geführt.

Finanzlandesrat Christian Buchmann (ÖVP) scheint mit der Beteiligung wenig Freude zu haben. Er hatte schon einmal die Idee geäußert, die Landesanteile zu verkaufen und mit dem Erlös das Landesbudget aufzubessern.

Die jüngsten Ereignisse rund um die Millionenverluste in Kroatien und Bosnien wollte Buchmann nicht kommentieren.

Tags:

Weitere Themenrelevante Beiträge Im Kroatien Blog:

217 queries. 0.534 seconds.
Croatia Blog - 03.04.2016
Powered by Wordpress
theme by evil.bert